News

UWP Mail-App: Zwangsweiterleitung zur Outlook Web-App hat begonnen

Microsoft hat damit begonnen, widerwillige Nutzer zum Umstieg auf die neue Outlook Mail-„App“ auf Basis der Webseite zu zwingen. Die Mail-App zeigt eine kurze Benachrichtigung an, welche schon nach 5 Sekunden verschwindet und leitet Nutzer ungefragt und automatisch zur neuen App weiter.

Nutzer können die Installation der neuen „App“ auf Basis von Webtechnologien nicht verhindern, das Popup nicht wegklicken und absolut nichts dagegen tun. Microsoft zwingt Nutzer dazu, eine minderwertige Anwendung zu benutzen, die noch dazu unzählige Nutzerdaten mit über 700 Werbetreibenden teilt. Die UWP-basierte Mail-App wird laut Microsoft im Laufe dieses Jahres eingestellt, allerdings bietet der Konzern bislang keinen richtigen Ersatz.

Die neue Outlook Mail-App basiert auf der mobilen Webseite des Mailanbieters, ist vergleichsweise langsam, skaliert nicht und fühlt sich auch nicht an wie eine native App. Ein Entwickler versucht daran etwas zu ändern und hat im Microsoft Store die Wino Mail-App bereitgestellt. Der native Mail-Client befindet sich noch in der Entwicklung, allerdings ist es schon jetzt eine deutlich bessere Mail-App als sie Microsoft je für Windows angeboten hatte.

Wino Mail
Wino Mail
Entwickler: Burak KÖSE
Preis: Kostenlos

Wir haben die App auch im folgenden Video vorgestellt:

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
News

Microsoft setzt für seine KI-Chips auf Intel als Hersteller

News

Microsoft beginnt mit automatischen Updates auf Windows 11 23H2

News

Microsoft bittet EU, Apples DMA-Umsetzung abzulehnen

News

Microsoft Edge bekommt "Vom Handy hochladen”-Funktion unter Windows 11

0 0 votes
Wie findest du diesen Artikel?
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest

1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments