News

Xbox Series X 2024 (Brooklin): Das bringt die nächste Xbox-Konsole

Microsoft arbeitet an einer neuen Version der Xbox Series X, die noch in diesem Jahr auf den Markt kommen soll. Die neue Konsole, die intern unter dem Codenamen Brooklin bekannt ist, soll ein innovatives Design, mehr Speicherplatz und einen sparsameren Stand-by-Modus bieten. Wir haben alle Informationen zur Xbox Series X 2024 (Brooklin) für euch zusammengefasst.

Xbox Series X 2024 (Brooklin) Release: Wann erscheint die Konsole?

Die neue Xbox Series X soll laut bereits durchgesickerten geleakten Dokumenten von Microsoft im vierten Quartal 2024 angekündigt und veröffentlicht werden. Genauer gesagt, soll die Ankündigung im Juni oder Juli 2024 erfolgen, vermutlich im Rahmen des jährlichen Xbox Games Showcase Events. Der Verkaufsstart soll dann 60 Tage nach der Ankündigung der neuen Xbox Series S, die ebenfalls für 2024 geplant ist, stattfinden. Das würde bedeuten, dass die Xbox Series X 2024 (Brooklin) Ende Oktober oder Anfang November 2024 erhältlich sein wird, selbstverständlich perfekt fürs nächste Weihnachtsgeschäft.

Wie viel kostet die Xbox Series X 2024 (Brooklin)?

Der Preis der Xbox Series X 2024 (Brooklin) soll bei der aktuellen UVP angesiedelt sein, was für US-Kunden einen Preis von 499 US-Dollar bedeuten wird. In Europa liegt die UVP der aktuellen Xbox Series X jedoch schon bei 549 Euro, sodass auch die neuere Brooklin-Konsole für 2024 wohl erst bei 549 Euro starten wird. Die älteren Konsolen gibt es immerhin bereits zu Preisen unter der einstigen UVP von 499 Euro, allerdings wird Microsoft den Deal für die Konsole im Stile eines quadratischen Prismas womöglich versauern:

Die neue, zylindrische Xbox Series X Brooklin soll nämlich doppelt so viel Speicherplatz bieten wie die alte Xbox Series X, also 2 TB statt 1 TB. Die Produktion der alten Series X wird dann eingestellt, womit aber auch die Preise der bisherigen Variante etwas sinken sollten. Microsoft wird damit drei unterschiedliche Konsolen zu jeweils unterschiedlichen Preispunkten bieten, was sich zumindest bei der Xbox Series S als strategisch gute Entscheidung herausgestellt hat.

Xbox Series X 2024 (Brooklin): Design

Das Design der Xbox Series X 2024 (Brooklin) soll sich deutlich von dem der aktuellen Xbox Series X unterscheiden. Die neue Konsole soll eine zylindrische Form haben, die von der Größe wohl eher an smarte Lautsprecher wie den Harman Kardon Invoke oder die erste Alexa-Generation erinnert als an Apples „Trash Can“ Mac Pro 6.1 von 2013.

Die Xbox Series X (2020) kann nämlich offiziell auch horizontal aufgestellt werden, was das runde Design künftig nicht möglich machen wird.

Xbox Series X 2024 (Brooklin): Anschlüsse

An der Front wird die neue Xbox Series X für 2024 immerhin eine erfreuliche Neuerung mitbringen: Unter den Xbox- und Pairing-Knöpfen wird sich künftig ein USB-C Anschluss finden, wodurch der bisherige USB-A Port ersetzt werden wird. USB-C wird dabei lediglich für Zubehörgeräte genutzt werden können und nicht für die Displayausgabe.

In weniger erfreulichen News: Die neue Xbox Xbox Series X 2024 (Brooklin) wird kein Disc-Laufwerk haben, sondern nur digitale Spiele unterstützen. Damit wird zwar die Konsole wesentlich schlanker und kompakter als die aktuelle Generation, jedoch geht damit auch die Möglichkeit verloren, nicht nur digitale Games auf seiner Konsole spielen zu können. Dies hat sich insbesondere in den letzten Monaten immer wieder als problematisch erwiesen.

Xbox Series X 2024 (Brooklin): Technische Daten

Die technischen Daten der Xbox Series X fürs Jahr 2024 sollen sich allerdings nicht wesentlich von denen der aktuellen Xbox Series X unterscheiden. Die neue Konsole soll weiterhin eine Rechenleistung von 12 Teraflops bieten, Auflösungen von bis zu 4K in Games unterstützen und eine Bildwiederholrate von bis zu 120 Hz. Die wichtigsten Neuerungen sind somit der größere Speicherplatz von 2 TB, Unterstützung für WLAN 6E und der sparsamere Stand-by-Modus, der den Energieverbrauch der Konsole im Ruhemodus reduzieren soll. Es handelt sich hierbei daher nur um ein Design-Refresh, sodass es keinen fühlbaren oder sichtbaren Leistungsunterschied geben wird.

Xbox Series X 2024 mit neuem „Sebile“-Controller

Die Xbox Series X 2024 (Brooklin) soll auch mit der neuen Xbox Controller 2024 (Sebile) ausgeliefert werden, die eine verbesserte Haptik, eine stabilere Verbindung und eine längere Akkulaufzeit haben soll.

Fazit

Die Xbox Series X 2024 (Brooklin) ist eine interessante Neuauflage der aktuellen Xbox Series X, die vor allem mit ihrem neuen Design, ihrem größeren Speicherplatz und ihrem sparsameren Stand-by-Modus punkten will. Die Konsole soll noch in diesem Jahr angekündigt und veröffentlicht werden, zum gleichen Preis wie die aktuelle Xbox Series X. Wer also auf der Suche nach einer leistungsstarken und innovativen Konsole ist, sollte die Xbox Series X 2024 (Brooklin) im Auge behalten.

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
News

Neue Mail-App: Sogar Microsofts KI ist nicht überzeugt

News

Windows 11: Microsoft hebt Nutzerdaten "ungefragt" in die Cloud

News

Neue PowerToys-Funktion erstellt eigene Vorlagen fürs Kontextmenü

News

Microsoft bestätigt folgende Limitierungen mit Windows 11 ARM

0 0 votes
Wie findest du diesen Artikel?
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments