News

Microsoft reduziert Systemanforderungen für Windows 11 24H2 LTSC: TPM für IoT nun optional

Microsoft hat kürzlich die Mindestanforderungen für Windows 11 24H2 LTSC bekanntgegeben.  Zu den Kernanforderungen gehören dabei ein unterstützter Prozessor, ein TPM 2.0-Chip, UEFI mit Secure Boot, mindestens 4 GB RAM sowie mindestens 64 GB Speicherplatz. Damit entsprechen die Anforderungen jenen der Endkunden-Editionen. Wer jedoch die Windows 11 IoT LTSC Enterprise Edition installiert, muss die Anforderungen für den TPM-Chip und ein UEFI mit Secure Boot nicht erfüllen.

Microsoft hat damit erstmals die Anforderungen für Windows 11 reduziert. Grund dafür könnte sein, dass der Konzern das Upgrade auf diese Edition für spezialisierte Anwendungsfälle erleichtern will, wo Hardware-Upgrades nicht sehr häufig und zudem schwierig umzusetzen sind. Dazu gehören beispielsweise noch zahlreiche Geldautomaten, die mit älteren Versionen von Windows laufen. Für diese Geräte wird also das Risiko offenbar in Kauf genommen, dass diese nicht durch die Virtualisierungsbasierte Sicherheit (VBS) und einen sicheren TPM-Chip geschützt werden. Bei Endkunden kommt das nicht infrage. Sie müssen entweder nach Support-Ende von Windows 10 ein Abo bezahlen für verlängerten Support oder einen neuen PC erwerben.

Die aktualisierten Anforderungen für die IoT Enterprise LTSC-Version sind im Grunde dieselben wie bei Windows 7:

  • 1 GHz-Prozessor mit zwei Kernen
  • 2 GB RAM
  • 16 GB Speicher

Es gibt keine Anforderungen bzgl. der Display-Auflösung, des Speichertyps oder der System-Firmware. Somit können damit auch Geräte, die zuvor mit Windows 7 liefen, künftig eine sehr abgespeckte Edition von Windows 11 installieren. Während frühere Versionen, darunter Windows 11 21H2, 22H2 und 23H2, sowohl TPM 2.0 als auch UEFI voraussetzten, ist dies für die IoT Enterprise Edition von Windows 11 24H2 nicht mehr der Fall.

Die offizielle Einführung von Windows 11 24H2 ist für September/Oktober geplant, und es wird erwartet, dass zahlreiche spannende Neuerungen, darunter bessere Unterstützung für Archive im Datei-Explorer und Sudo in Windows, Energiespar-Einstellungen, HDR-Hintergrundunterstützung und verbesserte Einstellungen enthalten sein werden.


Quelle: Microsoft

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
News

Start Menu Styler: Das beste alternative Startmenü für Windows 11

News

Windows Recall verschoben: Microsoft rudert zurück

News

Bericht: MediaTek möchte ins PC-Geschäft einsteigen

News

HP Statement zu fehlerhaften BIOS-Updates: Mehrere Modelle betroffen

0 0 votes
Wie findest du diesen Artikel?
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments