Windows Defender Application Guard kommt für Chrome und Firefox

0

Microsoft hat kürzlich eine neue Erweiterung für den Google Chrome- und Mozilla Firefox-Browser veröffentlicht. Diese ist vorrangig für Unternehmenskunden interessant und bringt dieselbe hardwarebasierte Isolationstechnologie für die beiden Browser mit, die bereits im Microsoft Edge-Browser für Windows 10 integriert ist.

Der Windows Defender Application Guard leitet Nutzer auf eine isolierte Sitzung des Microsoft Edge-Browsers weiter, wenn sie eine nicht-vertrauenswürdige Seite aufrufen. Die Erweiterung ermöglicht somit in Unternehmen den Zugriff auf unsichere Seiten über Microsoft Edge, ohne dabei eine Gefahr für den Rest des Systems darzustellen. Somit bringt diese Erweiterung die Funktionalität in Wahrheit nicht mit, sondern ist im Grunde nur eine Weiterleitung weg von jenem Browser, den die Nutzer regelmäßig verwenden.

Damit die Erweiterung funktioniert, muss natürlich der Application Guard von IT-Admins eingestellt sein und die Netzwerkeinstellungen müssen entsprechend festgelegt sein. Außerdem ist die Installation der Companion App für den Application Guard aus dem Microsoft Store notwendig, damit die Erweiterungen funktionieren können.

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: