Anleitung: Windows 10 Telemetrie deaktivieren / Versand abschalten

0

In dieser Anleitung von WindowsArea.de zeigen wir euch, wie ihr die Windows 10 Telemetrie deaktivieren könnt.

Microsoft verschickt in Windows 10 eine ganze Reihe von Daten über die Benutzung des Systems an die eigenen Server. Die anonymen Telemetriedaten informieren den Konzern über Fehler und Abstürze. Zudem liefern sie grundlegende Informationen darüber, welche Anwendungen Nutzer verwenden.

All das dient dazu, das Betriebssystem weiter zu verbessern. Die an Microsoft übertragenen Daten sind vollkommen anonymisiert. Rückschlüsse auf einzelne Nutzer oder Personen sind nicht möglich. Das Unternehmen verwendet die Telemetrie ausdrücklich nicht für Werbung, sondern nur dazu, das Benutzererlebnis zu verbessern. Die Diagnosedaten von Windows 10 können Anwender auch jederzeit einsehen und löschen.

Eine vollständige Deaktivierung der Telemetriedaten ist unter Windows 10 nicht vorgesehen. Das liegt daran, dass es im Grunde in Wahrheit nicht geht. Um Updates zu installieren, muss der PC zuvor an den Update-Server die aktuell installierte Version übertragen. Dennoch gibt es Möglichkeiten, wie ihr die Windows 10 Telemetrie deaktivieren könnt.

Windows 10 Telemetrie deaktivieren

  1. Sucht im Startmenü nach Dienste.
  2. Scrollt in dem Programm zu Benutzererfahrung und Telemetrie im verbundenen Modus.
  3. Doppelklick auf diesen Dienst.
  4. Stellt den Starttyp nun von Automatisch auf Deaktiviert um.
  5. Klickt bei Dienststatus auf Beenden.
  6. Bestätigt jetzt mit OK.

Was passiert dann?

Ab dem nächsten Neustart des Computers ist der Telemetriedienst von Windows 10 standardmäßig deaktiviert. Das Betriebssystem verschickt somit keine Telemetriedaten mehr an Microsoft.

Der Dienst selbst sorgt eingeschaltet dafür, dass Microsoft eine kleine Sammlung an Diagnose- und Nutzungsdaten erhält. Diese erlaubt Rückschlüsse auf die verwendeten Anwendungen, die genutzte Zeit des Computers, die Spezifikationen des Computers und informiert über Abstürze sowie andere Probleme mit dem PC. Diese Daten dienen Microsoft tatsächlich nur dazu, das System zu verbessern.

Im Gegensatz zu Google macht Microsoft sein Geld nämlich mit dem Verkauf seiner Dienste und nicht mit Werbung. Android sammelt entsprechende Daten immer und eine Deaktivierung ist praktisch nicht möglich.

Hilfe und Tipps zu Windows 10

WindowsArea.de ist ein führendes Windows-Magazin am deutschen Markt und stellt euch regelmäßig die neuesten News, Tipps, Tricks und Tests zum Thema Windows 10, Surface, Xbox und weiteren Microsoft-Produkten bereit.

Falls ihr weitere Fragen zu Windows 10 habt, könnt ihr in unserem Windows 10 Hilfe-Bereich eine passende Anleitung suchen oder in unserem Forum nachzufragen, wo euch eine hilfsbereite Community bei jedem Problem helfen wird.

Ihr könnt auch unsere kostenlose WindowsArea.de Android App im Google PlayStore installieren, um keine interessante Microsoft-News zu verpassen.

Windows 10 Hilfe & FAQ

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: