Windows 10 ohne Datenverlust reparieren/wiederherstellen

0

Auch Windows 10 läuft nicht immer komplett problem- und fehlerfrei. Verlangsamungen, Einfrieren, Nichtreagieren und ähnliche Probleme treten meist aufgrund des Alters und der starken bzw. „experimentierfreudigen“ Nutzung des PCs auf. Oft erfordert das eine Reparatur, die schnell geschafft ist, aber manchmal hilft nur noch die Rückkehr zum Werkszustand.

So geht es ohne Datenverlust…

Einer der Hauptgründe, warum viele Computer-Nutzer es sehr lange hinnehmen, dass ihr Rechner immer langsamer wird oder Bluescreens regelmäßig aufpoppen, ist dass sie viele persönliche Daten gespeichert und kein Backup haben. Diesen Grund haben wir tatsächlich ziemlich häufig gehört… 🙂

Zum Glück muss man aber nicht alle Dateien löschen, um Windows 10 neu zu installieren. Die Neuinstallation kann erfolgen, ohne dass persönliche Daten beeinflusst werden. Weil heutzutage Windows 10 die am meisten verwendete Windows-Version ist, erklären wir, wie man Windows 10 ohne den Verlust von Daten neu installiert oder Windows mit der Wiederherstellung zurücksetzt.

Solltest du dennoch einen Datenverlust nach der Windowsinstallation erleiden, helfen dir professionelle Lösungen dabei, deine Daten zu retten – wenn diese z.B. durch eine Windows Installation überschrieben und gelöscht wurden. Bei Upgrades von älteren Windows Versionen auf Windows 10 kann es ebenfalls zu Datenverlust kommen, wenn die Dateien nicht zuvor auf einem externen Datenträger gespeichert wurden.

Die folgende Methode ist nur bei einer bootfähigen Version von Windows 10 möglich:

  • Lade die aktuelle Windows ISO-Installationsdatei von der offiziellen Microsoft-Seite herunter. Du kannst auch das Windows Media Creation Tool benutzen, um eine ISO-Installationsdatei zu erstellen.
  • Mit einem Doppelklick darauf kannst du die ISO-Datei mounten. Mit einem Doppelklick im Stammverzeichnis führst du die Datei Setup.exe aus.
  • Sobald das Windows 10 Setup bereit ist, kannst du je nach Bedarf Updates herunterladen.
  • In dem Fenster „Worum Sie sich kümmern sollten“ klickst du auf „Ändern der zu behaltenden Elemente“ und wählst im folgenden Fenster „Persönliche Dateien und Apps behalten“ oder „Nur persönliche Dateien behalten“.
  • Mit einem Klick auf „Weiter“ beginnt die Neuinstallation von Windows 10 ohne Datenverlust. Dies kann eine Weile in Anspruch nehmen, weil das Scannen der Festplatte und das Verschieben von Dateien dauert.

Wenn du deine Dateien lediglich dort belassen möchtest, wo sie sich bereits befinden, versuche es mit der folgenden Methode.

Windows 10 verfügt über die Funktion „Diesen PC zurücksetzen“. Mit dieser lassen sich Systemprobleme durch eine Neuinstallation von Windows 10 beheben. Während des Vorgangs kannst du wählen, ob persönliche Dateien behalten werden sollen oder nicht. Dafür gehst du zu Einstellungen > Update & Sicherheit > Wiederherstellung > Diesen PC zurücksetzen.

Du kannst Windows 10 auch über die Befehlszeile zurücksetzen:

  • Suche über das Suchfeld in Windows „cmd”.
  • Bei den aufgelisteten Ergebnissen mit der rechten Maustaste auf die Eingabeaufforderung klicken und als Administrator ausführen.
  • Gib „systemreset“ (ohne Anführungszeichen) in das Eingabeaufforderungsfenster ein und bestätige mit der Eingabetaste. Wenn du Windows 10 neu installieren und neue Updates installieren musst, kannst du den Befehl „systemreset-cleanpc“ ausführen.

Sollte dein System nicht booten können, boote in den Wiederherstellungsmodus und setze von dort aus deinen PC zurück. Du kannst auch deinen Rechner vom erstellten Windows 10 Wiederherstellungslaufwerk aus booten, um das Betriebssystem zurückzusetzen.

Installation über USB-Stick oder CD

Du kannst Windows 10 auch von einem USB-Laufwerk oder einer Installations-CD installieren, wenn dir das lieber ist. Dem Laufwerk C: sollten dafür mehr als 16 GB freier Speicherplatz zur Verfügung stehen.

  • Boote von der Installations-CD.
  • Wähle beim Laden die Installationssprache und die Tastatur aus.
  • Wähle im Windows Setup-Bildschirm Laufwerk C: aus und bestätige mit „Weiter“.
  • Folge dem Setup-Assistenten.
  • Solange du das Laufwerk C: im Setup nicht formatierst, bleiben die Daten erhalten und werden an einen anderen Speicherort verschoben. Nach der Installation findest du einen Ordner Windows.old im Stammverzeichnis von Laufwerk C. In diesem Ordner sind deine Daten gespeichert.

Bildnachweis:

5 5 votes
Article Rating

Über den Autor

Hamburger. Digital Native. Gamer.

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments