Windows 10 Nutzungszahlen erreichen neuen Rekordstand

3

Die Pandemie hat sich auf die Technologiebranche bei Weitem nicht derart verheerend ausgewirkt wie auf andere Wirtschaftssektoren. Während die Chip-Knappheit bei der Produktion dem einen oder anderen Hersteller zu schaffen macht, ist die Nachfrage nach Hardware und Software größer denn je.

Kein Wunder, dass auch Microsoft nicht nur Rekorde bei den Quartalszahlen berichtet, sondern auch die Nutzungszahlen von Windows 10 in die Höhe schießen. Der Konzern berichtet nun offiziell, dass Windows 10 nun von 1,3 Milliarden Menschen benutzt wird. Der Wert ist damit seit März 2020 um etwa 300 Millionen Nutzer gestiegen.

Ungeklärt ist natürlich die Frage, was nach der Pandemie passieren wird. In Zeiten, wo Home Office dominiert, ist ein solcher Wert kein Wunder. Ob Microsoft allerdings diese Rekordzahlen auch nach Ende der Pandemie halten wird können, ist aktuell nicht absehbar.

2 1 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
3 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Androvoid
16 Tage her

Nur schade, dass der Zuwachs für W10 nicht auf Kosten der Macs und Chromebooks, sondern logischerweise bloß in Form von ohnehin längst fälligen Upgrades älterer Versionen stattfindet. Deshalb ist dieser bezüglich des gesamten Windows-Marktanteils eigentlich vollkommen irrelevant und ohnehin nur eine Frage der Zeit.. Dass da jemals noch einmal die Massen Windows nur so zuströmen, kann man realistischerweise für alle Zeiten definitiv ausschließen. Das war damals in den Neunzigern eine sich aufgrund der Rahmenbedingungen ergebende einmalige Jahrhundert-Chance, was sich auch mit größten Bemühungen und Zufalls-Glück nicht mehr wiederholen lässt! Der coronabedingte Absatzboom bei computertechnischen Produkten wird nach einem eventuell doch… Read more »

Dustynation
17 Tage her

Das Problem das Microsoft hat ist, dass es keine günstigen „modernen“ Geräte gibt, die man auch ohne Pandemie gerne nutzt. Als Beispiel: Surface Pro und Apple iPad. Das iPad wird gerne zum Arbeiten UND konsumieren genutzt. Das Surface Pro auch. Allerdings werden wohl die Wenigsten nach einem Surface Pro greifen/gegriffen haben sondern nach einem billigen, klassischen und auch sperrigen Laptop. Oftmals sogar noch ohne Touch. Und sind wir mal ehrlich: das ist alles andere als praktisch und hipp. Wenn man das Teil nicht für’s Home-Office/-shooling nutzen muss wird es wohl wieder in der Ecke verschwinden. Wer Pandemie bedingt ein iPad… Read more »

Landmatrose
17 Tage her

Ob Home- oder echtes Office, die Rechner sollten doch die selben bleiben.