WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

News

Alienware x14 & x16: Kompakte Gaming-Notebooks mit RTX 40-er GPU vorgestellt

Kompakte Gaming-Notebooks haben in den letzten Jahren einige bedeutende Entwicklungsschritte gemacht. Im Zuge der CES 2023 in Las Vegas hat Dell die Neuauflage seiner Alienware x14- und x16-Notebooks präsentiert.

Mit dem Alienware x14 hat der US-amerikanische Hersteller das bisher dünnste Alienware-Notebook vorgestellt, was mit einer Tiefe von nur 14,5 Millimetern beeindruckend dünn ist. Dennoch soll das 2 Kilogramm leichte Gaming-Notebook ausreichend Leistung bieten, um sogar Games oder anspruchsvollere Arbeiten darauf betreiben zu können. Hierfür ist das kompakte Gaming-Notebook mit Intels Core-Prozessoren der 13. Generation der. H-Serie ausgestattet sowie mit RTX 3050 und RTX 3060 GPUs von Nvidia. Hier gilt zu beachten, dass das Alienware x14 R2 bei den RTX 3050-Modellen eine Variante mit 50W und eine mit 85W TGP anbieten wird.

Moderne Vapor Chamber-Technologie samt ausgeklügelter Software soll die leistungsstarke Hardware vor Überhitzung schützen. Hierfür wird das Gerät auch fünf unterschiedliche Betriebsmodi kennen, welche wahlweise die Performance oder Akkulaufzeit verbessern können. Der große Akku von 80 WH dürfte hier für sehr ordentliche Laufzeiten sorgen. Das Acer Predator Triton 300SE kann mit RTX 3060 GPU, 90 Hz OLED-Display und 76WH Akku bereits 7 Stunden der Alltagsbenutzung bieten. Das Alienware X14 R2 könnte daher auch eine sehr interessante, mobile Workstation darstsellen.

Das kleinere 14-Zoll Alienware X14 R2 bietet erstmals ein Display mit 16:10 Seitenverhältnis, womit auch Dell auf den immer beliebteren Formfaktor umsteigt. Das Panel löst mit 2560 x 1600 Pixeln auf, bietet eine 165 Hz Bildwiederholrate sowie eine sehr gute 100% DCI-P3 Farbraumabdeckung.

Alienware x14 – Datenblatt:

  • Display: 14.0″ QHD+ 2560 x 1600, 165Hz, 100% DCI-P3
  • Prozessor:
    • Intel Core i5-13420H, 8-Kerne
    • Intel Core i7-13620H, 10 Kerne
  • Grafikkarte:
    • Nvidia GeForce RTX 4050 6GB GDDR6 50W
    • Nvidia GeForce RTX 4050 6GB GDDR6 85W
    • Nvidia GeForce RTX 4060 8GB GDDR6 85W
  • Speicher: 256 GB – 4 TB PCIe NVMe M.2 SSD
  • Arbeitsspeicher: 16 / 32 LP-DDR5 4800 MHz
  • Anschlüsse:
    • 3,5mm Audio
    • MicroSD Slot
    • 2 x USB Typ-C 3.2 Gen 2, PD, DP
    • USB Typ-C Thunderbolt 4
    • HDMI 2.1
    • USB Typ-A 3.2 Gen 1
  • Konnektivität: WLAN 6E / Bluetooth 5.3
  • Akku: 80 WH

Alienware x16

Das größere Alienware x16 bietet selbstverständlich ein 16 Zoll Display, das mit QHD+ und FullHD-Auflösungen daherkommt. Je nach Konfiguration bietet es Bildwiederholraten zwischen 165 und 480 Hz sowie 100% sRGB oder 100% DCI-P3 Farbraumabdeckung

Hardwaretechnisch gibt beim größeren Modell auch mehr Spielraum nach oben: Neben Core i7- und Core i9-CPUs der 13. Generation in der H-Serie gibt es bei GPUs alle Optionen zwischen RTX 4050 und RTX 4090 von Nvidia. Hierfür sind die leistungsfähigeren Modelle auch mit Vapor Chamber-Kühlung ausgestattet. Außerdem bekommen sämtliche Konfigurationen eine integrierte IR-Kamera für die Windows Hello-Gesichtserkennung.

Sowohl das Alienware x14 als auch das x16 sind in komplette Metallgehäuse verpackt, welche aus einer Legierung aus Magesium und Aluminium besteht. Somit sollten beide Kompakt-Gaming-Notebooks deutlich hochwertiger wirken als das zuvor erwähnte Acer Predator Triton 300SE und sich als Konkurrenz zum fabelhaften Lenovo Legion Slim 7i positionieren. Dell hat allerdings noch keine Preise für seine kompakten Alienware-Laptops bekannt gegeben.

Alienware x16 – Datenblatt

  • Display: 
    • 16.0″ QHD+ 2560 x 1600, 165 Hz, 100% DCI-P3
    • 16.0″ FHD+ 1920 x 1200, 480 Hz, 100% DCI-P3
    • 16.0″ QHD+ 2560 x 1600, 240 Hz, 100% DCI-P3
  • Prozessor:
    • Intel Core i7-13620H, 10-Kerne
    • Intel Core i7-13700H, 14 Kerne
    • Intel Core i9-13900HK, 14 Kerne
  • Grafikkarte:
    • Nvidia GeForce RTX 4050 6GB GDDR6 140W
    • Nvidia GeForce RTX 4060 8GB GDDR6 140W
    • Nvidia GeForce RTX 4070 8GB GDDR6 140W
    • Nvidia GeForce RTX 4080 12GB GDDR6 175W
    • Nvidia GeForce RTX 4090 12GB GDDR6 175W
  • Speicher: 256 GB – 4 TB PCIe NVMe M.2 SSD (RAID0 optional)
  • Arbeitsspeicher: 16 / 32 LP-DDR5 5200 / 6000 MHz
  • Anschlüsse:
    • 3,5mm Audio
    • MicroSD Slot
    • 2 x USB Typ-C 3.2 Gen 2, PD, DP
    • USB Typ-C Thunderbolt 4
    • HDMI 2.1
    • Mini Display Port 1.4
    • 3 x USB Typ-A 3.2 Gen 1
  • Konnektivität: WLAN 6E / Bluetooth 5.3
  • Akku: 90 WH

Acer Predator Triton 300 SE Unboxing

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
News

Windows 10: Microsoft stellt Verkauf von Download-Lizenzen ein

News

Video-Rundschau: Intels neue Unison-App bringt iMessage auf Windows

News

Windows 7 kann jetzt Secure Boot dank Update

News

Bericht: Microsoft will ChatGPT in Bing integrieren

0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments