News

Microsoft stellt Cortana in Teams ein

Microsoft hat angekündigt, dass es die Sprachunterstützung von Cortana in verschiedenen Teams-Produkten im Herbst 2023 einstellen wird. Dies betrifft die mobile Teams-App für Smartphones, die Integration in Microsoft Teams Displays und die Teams-Räume auf Windows. Die Sprachunterstützung von Cortana in Outlook Mobile und Microsoft 365 Mobile wird ebenfalls beendet. Die Funktion „Meine E-Mails abspielen“ wird jedoch weiterhin in Outlook Mobile funktionieren.

Cortana ermöglichte es, einige, grundlegende Aufgaben in Teams per Spracheingabe zu erledigen. Zum Beispiel konnten die Benutzer Dinge sagen wie “Megan anrufen” oder “Nachricht an meine nächste Besprechung senden”. Sie konnten auch an Besprechungen teilnehmen, indem sie “An meiner nächsten Besprechung teilnehmen” sagten. Es war somit nicht wesentlich nützlicher als die Spracherkennung in vielen frühen Infotainment-Systemen moderner Fahrzeuge.

Microsoft begründet die Entscheidung damit, dass man sich auf andere spannende KI-Funktionen konzentrieren will, die Kunden tatsächlich helfen, schneller und intelligenter zu arbeiten. Microsoft-Chef Satya Nadella bezeichnete digitale Assistenten kürzlich als „stockdumm“, sodass sein Unternehmen womöglich versuchen wird, etwas daran zu ändern.

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
News

Neue Mail-App: Sogar Microsofts KI ist nicht überzeugt

News

Windows 11: Microsoft hebt Nutzerdaten "ungefragt" in die Cloud

News

Neue PowerToys-Funktion erstellt eigene Vorlagen fürs Kontextmenü

News

Microsoft bestätigt folgende Limitierungen mit Windows 11 ARM

0 0 votes
Wie findest du diesen Artikel?
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest

1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments