Updates für Office & OneDrive unter iOS

0

Office-365

Seit über einem Jahr steht es jedem Cloudspeicherdienst offen, in Microsofts Office-Apps eingebunden zu werden. Neben dem hauseigenen OneDrive machten bisher Dropbox sowie Box davon Gebrauch. Mit dem heutigen Update sind noch zwei weitere Anbieter hinzugekommen. Beim ersteren handelt es sich um Egnyte. Dieser richtet sich ausschließlich an Geschäftskunden und unterscheidet sich von seinen Mittbewerbern unter anderem dadurch, dass der Kunde sowohl die bereitgestellte Cloud als auch seine eigenen Server nutzen kann. Learnium hingegen ist eine Lernplattform, die vor allem von Studenten und Professoren an britischen Universitäten genutzt wird.

Darüber hinaus kann PowerPoint mit einer weiteren Neuerung aufwarten. Enthält eine Folie ein Video mit Untertiteln oder mehreren Audiospuren, können diese nun auch in der Bildschirmpräsentation wiedergeben werden.

Schon gestern ist OneDrive aktualisiert worden. Mittels der von Apple „Peek and Pop“ genannten 3D Touch-Funktion lässt sich auf dem Startbildschirm eine Vorschau der Dateien und Ordner einblenden. Voraussetzung ist hierfür ist jedoch ein iPhone 6s/6s Plus. Zudem wurde ein wenig am Design gefeilt. Während innerhalb der App nun schlichtes Grau dominiert, erstrahlt das Logo in einem helleren, frischeren Blau.

Über den Autor

Consultant. Outdoor-Sportler. Serienjunkie. Braucht Kaffee. Mag Bourbon und Habanos. Liebt Champagne-Powder.