Verkaufszahlen: Geschäftskunden in UK ziehen Surface Pro dem iPad Pro vor

43

Apple iPad Pencil

Microsofts Surface-Geräte haben einen weiteren Erfolg erzielen können und so haben die Redmonder laut dem Analystenhaus Canalys mit den Surface Pro-Geräten in Großbritannien erreichen können als Apple mit dem iPad Pro.

Demnach habe Apple 107.000 Stück des Tablets im ersten Quartal verkauft, während Microsoft 275.000 Surface Pro-Geräte verkauft hat. Laut Tim Coulling, Senior Analyst bei Canalys, sei ein Problem des Apple Geräts der Preis, aber auch die Anwendungen. Ein Surface Pro sei wesentlich einfacher in die Firmeninfrastruktur einzubinden. Es sei ein schwieriger Markt für Apple, meinte der Analyst und die Business-Kunden wollten eher ein iPad Air, während im Bildungsbereich auf das iPad Mini gesetzt wird.

Microsoft kann dies durchaus als einen Erfolg sehen, immerhin hat man den großen Konkurrenten aus Cupertino damit im Business-Bereich geschlagen und Apple dürfte mit dem iOS-basierten iPad Pro auch nicht allzu schnell auf das übrige Feld aufschließen. „Die Nutzer wollen nicht unbedingt den Preis zahlen und waren auch nicht sonderlich begeistert vom Stift“, meinte ein anderer Analyst. Man muss allerdings auch sagen, dass Apples größte Zielgruppe definitiv nicht Businesskunden sind, während das bei Microsoft wiederum ganz anders aussieht.


via mspu / Quelle: The Register

0 0 votes
Article Rating
Advertisements

Über den Autor

43 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments