Starbucks zeigt Windows-App für kurze Zeit auf offizieller Website

13

Starbucks App Windows 10 Mobile

Es ist kein Geheimnis, dass Windows Phone eine sehr geringe Verbreitung besitzt und dafür von vielen Unternehmen schlichtweg ignoriert wird. Manche größere Unternehmen leisten sich dann doch eine App für die mobile Windows-Plattform, aber tun im Grunde so, als gäbe es sie nicht. Zu finden ist diese lediglich im Windows Store, aber auf den offiziellen Seiten des Unternehmens ist davon keine Spur. Instagram, Twitter und viele andere sind Beispiele dafür, dass man den eigenen Kunden auf keinen Fall auf die Idee bringen will, ein Windows 10 Mobile-Gerät zu kaufen.

Umso erfreulicher ist es zu sehen, wenn ein Unternehmen zu seiner mobilen Windows-App steht, zumindest für eine kurze Zeit. Die Starbucks-App für Windows 10 Mobile wurde bereits im April angekündigt und befindet sich in der finalen Phase der Entwicklung. Offenbar versehentlich hat das Unternehmen nun die eigene Anwendung auf der offiziellen Webseite gelistet. Mittlerweile ist der Eintrag wieder verschwunden, aber dieser dürfte wieder online gehen, wenn die Anwendung auch tatsächlich für die mobile Windows-Plattform erhältlich ist.

Starbucks App Windows 10 Mobile Screenshots

Aufgrund der Auflistung auf der offiziellen Seite sind auch einige Features bekannt, welche die Starbucks-App für Windows Phone bieten wird. Diese haben wir im Folgenden für euch aufgelistet:

  • Für Bestellungen bezahlen
  • Star Rewards sammeln
  • Einen Shop finden
  • Guthaben prüfen und zur Starbucks Card hinzufügen (Kreditkarte, Visa Checkout oder PayPal)
  • Gutscheinkarten verschenken

Es ist zu erwarten, dass die Anwendung in Kürze im Windows Store erscheinen wird, jedoch ist noch unklar, ob es sich hierbei um eine Universal App handeln wird, die auch am Desktop funktioniert.


via WindowsCentral

0 0 votes
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

13 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
a-w
4 Jahre her

Ist ja toll. Die Starbuck-App! Das lässt mich doch nicht nur den ganzen Ärger mit dem Lumia 630 vergessen, sondern macht jeden Wunsch an WP obsolet, z.B. in Zukunft per facebook oder weiterhin mit skype telefonieren zu können.

freedow93
4 Jahre her

Ich persönlich trinke keinen kaffee und besonders keinen von starbucks. Das ändert aber nichts an der tatsache dass ich mich sehr freue dass eine so namenhafte app wie die starbucks app für windows 10 mobile raus kommt. So kann zumindest keiner mehr meckern dass es keine starbucks app gibt.

Dustynation
4 Jahre her

Also mittlerweile man kann sich an die Windows 10 Designsprache gewöhnen. Die App macht einen guten Eindruck ?
(was man so erkennen man)

FuXx
4 Jahre her

Obwohl Windows Mobile von den Marktanteilen ja eher auf den absteigenden Ast ist, kommen in letzter Zeit gefühlt dennoch viele hochwertige Apps raus.

DEMONpoppy
Reply to  FuXx
4 Jahre her

Viele nicht grade. Aber ein paar

TylerDurden
Reply to  DEMONpoppy
4 Jahre her

Für WP-Verhältnisse sind „ein paar“ viele!?

fuchur
4 Jahre her

Ich tippe wir kennen noch nicht alle oems… China hersteller mit media tek prozessoren sollen ja erst ab dem anniversery unterstuetzt werden koennen und je nachdem wie erfolgreich hp und alcatel werden ist das auch ne andere sache. Ich wuerd einfach mal noch keine vermutungen darueber anstellen… Wir wissen hochwahrscheinlich nicht alles was da so abgeht…

EffEll
Reply to  fuchur
4 Jahre her

Es gab auch unter WP8.1 bereits eine Hochzeit der OEM, als MSFT die Hardwarebeschränkungen lockerte und Qualcomm Referenzgeräte zur Verfügung stellte. So wirklich angenommen wurde das nicht, was allerdings auch an der erdrückenden Masse an Nokia Modellen lag. Nun gibt’s diese Konkurrenz zwar nicht mehr, aber auch kaum einen OEM, der da jetzt noch Interesse am mobilen Windows OS hat. Nu Ans ist der einzige mit hochtrabenden Ambitionen aber abseits davon ist nichts mehr los. HP besetzt eine Nische und Acer ist vermutlich durch mit dem Thema

vigo
Reply to  EffEll
4 Jahre her

Ich sehe das auch so. Nur NuAns setzt wirklich auf win10m. Allerdings könnte das schiefgehen: Wenn nicht sehr bald z.B. eine Firma einige tausend Neo bestellt, geht die Kickstarter-Kampagne schief. NuAns bleibt dann wohl in Japan. Und andere OEMs werden wohl auch keine sehr mutige Hardware entwickeln. PS: Den Link zur Kampagne findet man im W-area Beitrag vom 1.7.

Tom Hedgehog
4 Jahre her

Es mag sein, dass ich mich hier komplett täusche, aber die geringe Verbreitung wird sich zukünftig wohl ändern. Meiner Einschätzung nach, legt Microsoft ordentlich zu und die Qualität des mobilen OS kann sich inzwischen sehen lassen, ja, braucht einen Vergleich nicht mehr scheuen. Und ich vermute, dass der eine oder andere nutzer dies erkennen wird, dann ein paar seiner Freunde und so fort. Es wird wohl keinen Tag X geben, wo Smartphones mit Windows plötzlich zum Hype werden, aber das OS kann durchaus überzeugen und Nutzer abholen.

EffEll
Reply to  Tom Hedgehog
4 Jahre her

Das Problem daran ist, dass die 950, XL und 550 mittlerweile auslaufen und nicht mehr produziert werden. Beim 650 gibt MSFT eine Verfügbarkeit bis Dezember 16 an. Wie soll sich das OS denn verbreiten, wenn es keine Hardware damit zu kaufen gibt?
Das OS ist gut, keine Frage

Mamagotchi
Reply to  EffEll
4 Jahre her

+1

Windows 10 Mobile entwickelt sich als OS wirklich gut und das obwohl der Fokus nicht auf W10M liegt. Aber wenn man weiterhin Trends wie Pokémon Go verschläft (Naja hier ist Microsoft nur bedingt schuld), wird das nie was werden.

@Topic: Die Features klingen ziemlich gut. Ich hoffe nur, dass nicht einige Features USA-exklusiv sind.

Dauerburner
4 Jahre her

Bin zwar kein Kaffee-Trinker, aber ist schön das Engagement zu sehen 🙂