Instagram für Windows 10 am PC erlaubt nun Story-Upload

2

Instagram hat erneut ein serverseitiges Update ausgerollt für den eigenen Dienst und dieses bringt nun das Story-Feature auf den Desktop. Windows 10-Nutzer am PC, Notebook oder Tablet können von nun an Instagram Stories direkt vom Computer hochladen.

Das bedeutet auch, dass ihr neben den Smartphone-Apps nun zusätzliche Bearbeitungsmöglichkeiten für Stories habt, angefangen bei Store-Apps bis hin zu Photoshop. Das Feature war bei uns erst einige Minuten nach der Installation der App verfügbar und bei mehreren Accounts braucht es auch eine Weile, bis die Story-Kamera oben links auftaucht.

Wie werden Fotos hochgeladen?

Fotos müssen im Bilder-Ordner unter Eigene Aufnahmen gespeichert sein und dürfen maximal 24 Stunden alt sein. Wenn ihr nicht eure Webcam nutzen wollt, müsst ihr mit der Maus oder mit dem Finger nach oben ziehen, wo sich daraufhin unten eine Übersicht der Bildergalerie öffnet. Wenn eure Fotos älter sind als 24 Stunden, öffnet ihr sie einfach in Paint, navigiert oben links zu Datei und speichert das Bild als JPG unter Bilder > Eigene Aufnahmen. Startet Instagram neu, wischt nach oben und schon sind die Bilder da.

Was ist eine Instagram Story?

Stories sind, wie auch bei Snapchat, eine Reihe von Bildern und Videos, die jeder Nutzer veröffentlichen kann. Diese Stories sind, sofern das eigene Profil öffentlich ist, für alle Nutzer einsehbar, allerdings lediglich 24 Stunden lang. Danach verschwinden Stories wieder. Sie tauchen bei Instagram über dem Feed auf und durch die Stories verschiedener Nutzer kann durch eine Wischgeste von rechts nach links geblättert werden. Wie bereits eingangs erwähnt, könnt ihr eigene Stories mittels Tippen auf das Plus-Symbol oben links erstellen. Wenn sich die Kamera öffnet, könnt ihr durch eine Wischgeste von oben nach unten ein Bild aus der Galerie wählen, jedoch muss dieses in den letzten 24 Stunden aufgenommen worden sein.

Die Facebook-Tochter will damit eine bessere Alternative zu Snapchat Stories schaffen, indem man nicht nur Inhalte von Nutzern anzeigt, denen man selbst folgt.  Der große Unterschied liegt in einer der ganz großen Stärken von Facebook: Algorithmisch personalisierte Vorschläge.

Basierend auf die eigenen Interessen, Freunde, usw. wird Instagram zukünftig im Entdecken-Tab fremde Stories anzeigen, wo ihr im Idealfall neue Nutzer findet, denen ihr folgen wollt.

Instagram
Instagram
Entwickler: Instagram
Preis: Kostenlos

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Basti
Editor

Mir gefallen die serverseitigen Rollouts. So kommen die Features plattformübergreifend zur gleichen Zeit.

backpflaume
Mitglied
backpflaume

Und was ist mit dem normalen Upload?