Erste Insider bekommen Xbox One Creators Update, Neuerungen im Überblick

12

Nicht nur für Windows 10 und Windows 10 Mobile wird das Creators Update erscheinen, sondern auch die Xbox-Teams arbeiten an der großen Aktualisierung. Microsoft hatte bereits zuvor erste Details genannt, nun wird das Update bereits an die ersten Insider ausgerollt und in einem Video zeigt Microsoft, welche Neuerungen in der ersten Build enthalten sind.

Home Screen

Die große Live-Tile in der Mitte verschwindet, stattdessen wird nur noch das Logo der Anwendung angezeigt sowie Links zum Game Hub, Clubs und Teilen-Aktivitäten. Statt drei Viertel des Bildschirms einzunehmen, steht der aktuell verwendeten Anwendung nun nur noch die Hälfte zur Verfügung. Darunter werden die kürzlich verwendeten Anwendungen und Spiele angezeigt.

Dass das große Fenster in der Mitte verschwindet, welches einen Blick in die momentan ausgeführte Anwendung bot, in Zukunft verschwinden soll, macht das Interface zwar etwas weniger „lebendig“, dürfte aber im Gegenzug zu einer wesentlichen Performance-Steigerung beitragen.

Cortana

Cortana wird mit dem Xbox Creators Update eine wesentlich wichtigere Position einnehmen und zwar wird sie die Ansicht im Snap-Modus ersetzen. Von dort aus werden Nutzer in der Lage sein, Apps und Games zu starten, die Musik zu steuern, etwas aufzunehmen und andere Dinge erledigen können.

Neuer Guide

Worüber Microsoft aktuell sehr gerne spricht, das betrifft den neuen Guide. Kein Wunder, denn die Bedienung der Xbox One wird sich damit durchaus verändern und Nutzern sollen diese Veränderungen möglichst früh beigebracht sein. Der neue Xbox Guide wird nämlich beim Drücken des Xbox-Knopfs aufgerufen und bietet schnelles Multitasking zwischen dem Spiele-Hub, Windows Store und häufig verwendeten Apps und Games. Ihr findet darin auch die Musiksteuerung sowie unterschiedliche soziale Features, beispielsweise Nachrichten, Gruppen sowie Streams auf Beam.

Erhältlichkeit

Microsoft hat immer noch kein Datum für den Release des Windows 10 Creators Update genannt und dasselbe gilt auch für die Xbox One. Bislang wurde lediglich Frühjahr 2017 genannt und bis April sollte es dann tatsächlich für reguläre Nutzer ausgerollt werden. Xbox Insider können das Update ab heute installieren, jedoch werden die ersten Builds in Wellen getestet.


via WC

Über den Autor

21 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
E4est
Mitglied
E4est

Ich finde es schade, dass die große Tile verschwindet. Mir hat sie immer sehr gefallen.
Ich freue mich aber auf den Kopilotenmodus, ich habe anders wo gelesen, dass es möglich werden soll, zwei Controller wie einen zu benutzen.

Ich habe außerdem noch nicht verstanden, wie man auf die Startseite zurückkehren kann, wenn einmal tippen nun der Guide ist. Ist jemand Xbox Insider und kann mir das sagen?

lumia-920
Mitglied
lumia-920

Das kannst du im letzten Bild sehen, da siehst du eine Kachel mit „Home“ wenn man die betätigt dann kommt man zurück auf den Homescreen

miks
Mitglied
miks

Per Doppeltippen auf den Homebutton

Basti
Editor

Och nö, gerade dran gewöhnt.

E4est
Mitglied
E4est

Sehe es jetzt erst, danke. 😊

EffEll
Mitglied
EffEll

Am meisten freue ich mich auf Bitstream Audio, Dolby Atmos und 4k Inhalte im Filme-Store. Ich hoffe nur, dass der Preisaufschlag dafür nicht so lächerlich hoch ausfällt wie z.B. bei Amazon

stefiro
Mitglied
stefiro

Das hoff ich auch…

EffEll
Mitglied
EffEll

4,99€ für HD ist in Ordnung und das nutze ich auch viel. Amazon will für 4k aber 7,99€ und das finde ich frech. Ein bis zwei Euro könnte ich mir noch gefallen lassen, aber ich fürchte, sie orientieren sich am Branchenprimus. 5,99 oder 6,49€ sehe ich als angemessen.

lars7861
Mitglied
lars7861

Bitstream konnte ich schon immer auswählen. Was ist eigentlich der Vorteil davon?

EffEll
Mitglied
EffEll

Wenn man einen AV Receiver hat, möchte man das Tonsignal als Bitstream (losless) an den weiterleiten, damit der AVR das Signal decodiert und ausgibt. Das war zwar bereits möglich, aber beinhaltete nur Dolby Digital, andere Tonformate werden ignoriert, es wird immer DD ausgegeben, selbst wenn z.B. ein DTS Signal anliegt, daher zur Zeit lieber PCM wählen. Mit vollständiger Bitstream-Funktionalität, kann man dann auch Dolby Atmos und die HD Tonformate DTS HD Master Audio und Dolby Digital TrueHD decodieren. Das wird laut Microsoft mit dem Creators Update nachgeliefert und das ist für mich bisher ein riesen Nachteil. Erst dann ist die… Read more »

lars7861
Mitglied
lars7861

Ok danke für die Erklärung. Nur wieso kann ich an der One Bitstream-Ausgabe auswählen, wenn es noch gar nicht vorhanden sein soll? Bin der Meinung an der Decoderstation von Teufel stand dann DTS. müsste ich nochmal genau hinschauen.

EffEll
Mitglied
EffEll

Das kannst du mir glauben. Bitstream geht, aber nicht die HD Tonformate. Manche Blu-rays haben eine HD Tonspur (gibt’s nur auf BR), und das kann die One bisher nicht. Was für einen Decoder hast du? Ist der HD fähig?
429
Edit: Ok, DTS geht. Aber eben keine losless HD BR Audioformate wie Dolby Digital Plus, Dolby Atmos, True HD und DTS HD High Resolution Master Audio und darum geht’s.
https://www.entertainweb.de/games/news/news–xbox-one/item/4311-xbox-one-dts-und-dolby-digital-ausgeben.html