Wissenschaftler nutzen Nokia Lumia 1020 zur DNA-Analyse

13

Im wissenschaftlichen Fachblatt Nature Communications wurde gestern ein sehr interessanter Artikel veröffentlicht, der die Nutzung eines Nokia Lumia 1020 Windows Phone-Geräts zur Analyse von DNA beschriebt.

Die Molekulardiagnose wird grundsätzlich nur von sehr gut ausgestatteten Laboratorien durchgeführt, welche zudem nicht direkt beim Patienten durchgeführt werden können. Schwedische Forscher haben nun eine Methode entwickelt, welche die DNA-Sequenzierung und Mutationsanalyse direkt vor Ort erlaubt. Das Verfahren nennen die Wissenschaftler „Smartphone-Mikroskopie“ und sie ist neben der wesentlich besseren Mobilität im Vergleich zu einem Labor auch wesentlich kostengünstiger.

Dafür verwendet wurde ein Nokia Lumia 1020, das sich aufgrund des großen Sensors und der Pixelgröße interessanterweise als ideales Mikroskop herausgestellt hat. Um die Ergebnisse zu bekommen, wurde zusätzlich eine externe Linse zur Vergrößerung verwendet, sodass sich eine effektive Vergrößerung zur 2,6-fachen Größe ergibt. Belichtet wurden die Objekte mit zwei Laserdioden sowie einer weißen LED, von denen sämtliche Lichtquellen separat aktiviert und deaktiviert werden können. Mittels eines speziellen Algorithmus wurden die angefertigten DN-Bilder ins 16-bit single-channel TIFF-Format umgewandelt und analysiert.

Die Wissenschaftler beschreiben, dass diese Technologie weltweit genutzt werden könnte, um erste Diagnosen direkt vor Ort zu treffen. So könnten Infektionskrankheiten rasch und direkt beim Patienten diagnostiziert werden und gleichzeitig die Kosten für die Analyse erheblich senken.


Quelle: nature.com

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

13 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Napoleon
3 Jahre her

…wenn Win10M drauf laufen würde, hätte ich es mir echt noch organisiert…..

Orange
Reply to  Napoleon
3 Jahre her

Windows 10 Mobil läuft auf dem Lumia 1020. Jedoch wird die Software über den offizielen Weg für dieses Gerät nicht angeboten.

L_M_A_O
L_M_A_O
Reply to  Orange
3 Jahre her

Es läuft nicht richtig, das ist die Sache ( habe selbst ein L1020 mit RS1 am laufen).

magdeburger
3 Jahre her

Dann wäre das Panasonic dmc-cm1 mit einem 1-Zoll-Sensor vielleicht eine Alternative. Es ist leider auch nur noch sehr schwer zu bekommen.

Nepi242
3 Jahre her

Ich verstehe bis heute nicht warum MS Nokia damals überhaupt gekauft hat……

zGas
Reply to  Albert Jelica
3 Jahre her

Suuuper gerettet!!!

Stattdessen haben sie schön ne Marke kaputt bekommen und ihr OS trotzdem (fast) verloren. Helden! ?

Kommando
Reply to  zGas
3 Jahre her

Das war dann allerdings die neue „Strategie“ nach Ballmer. Die „“ deshalb, weil Nutella bis heute keine Strategie zur Win10M Plattform verkündet hat. Wahrscheinlich bekommt der gar nicht mit, dass das OS noch regelmäßig aktualisiert wird…

Basti
Editor
3 Jahre her

Cool. Vielleicht zwingen sie Microsoft zu einem Nachfolger. 😉

Basti
Editor
Reply to  Albert Jelica
3 Jahre her

Ja leider. Microsoft hätte weitere Phone/Cam Hybriden bringen sollen

microne
Reply to  Basti
3 Jahre her

Naja, Kameraeinheit mit guten Linsen kann man sich auch einfach dazu kaufen. Die muss man ja nicht selbst entwickeln. Jedoch ist der Absatz ziemlich ungewiss. Von daher lohnt es sich wahrscheinlich nicht.