Beschämend: Offizielle LinkedIn-App erscheint für Windows 10

18

Microsoft hat heute auf dem offiziellen Blog bekanntgegeben, dass die LinkedIn-App für Windows 10 erscheint. Es handelt sich dabei allerdings um einen plumpen Web-Wrapper, der lediglich die Webseite von LinkedIn in einem App-Fenster anzeigt.

Die Anwendung sei momentan in der Rollout-Phase in den Windows Store und werde bis Ende des Monats für alle Nutzer verfügbar sein, heißt es von Microsoft. Eine Download-Link könne man deshalb nicht anbieten. Etwas mehr als eine Webseite kann die LinkedIn-App allerdings schon: Es gibt eine Live-Tile und sogar Benachrichtigungen, wobei letzteres sogar ein Browser schafft.

Microsoft als schlechtes Vorbild

Anstatt voll und ganz auf die Universal Windows Plattform zu setzen und die eigenen Dienste vorbildlich umzusetzen, um so allen Entwicklern das Potenzial der Windows 10-Plattform zu zeigen, macht Microsoft genau das Gegenteil. Die Skype-App für Windows war lange Zeit ein Desaster und ist auch jetzt noch nicht einmal ansatzweise vergleichbar mit den Pendants unter iOS, Android oder am Desktop. Wenn Skype allerdings ein Debakel ist, dann ist die LinkedIn-„App“ nur beschämend.

Microsoft hatte vor etwa einem Jahr noch davon gesprochen, dass man im Windows Store künftig auf Qualität setzen will und die Quantität der Apps zweitrangig sei. Aus diesem Grund hat man damals aufgehört, regelmäßig die App-Zahlen zu veröffentlichen. Wenn man allerdings selbst Apps in den Store bringt, welche kaum mehr können als der Browser, dann kann von Qualität absolut nicht die Rede sein.


Quelle: Microsoft

Über den Autor

20 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de. You had me at "beta". Aktuelles Projekt: http://selbstständig-machen.at/

Hinterlasse einen Kommentar

18 Kommentare auf "Beschämend: Offizielle LinkedIn-App erscheint für Windows 10"

Benachrichtige mich zu:
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
E4est
Mitglied

Habe ich nicht irgendwo gelesen, dass Microsoft an einer UWP App für LinkedIn arbeitet und dieses Häufchen Elend nur für den Übergang ist oder so?
Macht es nicht viel besser, aber so gibt es vielleicht Bald™©® eine richtige App.

TylerDurden
Mitglied

Klar, vorinstalliert auf dem Surfacephone…

Rebound
Mitglied

Microsoft 👎

mkg123
Mitglied

Und für sowas braucht dann einer der größten Cloud-Anbieter noch einen stufenweisen „Rollout“

Sehr viel lächerlicher geht es kaum noch…

Da darf ich mir morgen wieder jede Menge Häme anhören.

unter
Mitglied

ot: Spotify App gibt es jetzt zum downloaden.

fredi_830
Mitglied

Hab ich schon seit 2 Monaten 😂

unter
Mitglied

Haha okay ich hatte da was im Hinterkopf, jedoch damals vertscheckt😂

Tom Hedgehog
Mitglied

Generell sind Web-Wrapper nicht schlecht, sofern die Webseite darauf abgestimmt ist, aber in dem Fall predigt Microsoft Wasser und trinkt Wein. War da nicht einmal so etwas wie UWP Apps sind die Zukunft? Also das scheint Microsoft ja dann selbst nicht zu glauben. Tolles Signal.

Dustynation
Mitglied

Peinlich. Das heißt App laden, bewerten, löschen. ^^

trveCharon
Mitglied

Guter Gedanke. Bin da nichtmal registriert, aber das hindert mich ja nicht die App zu installieren… 😃

Dustynation
Mitglied

Einfach einen Shitstorm per App-Bewertung auslösen 😂

coloneljacen
Mitglied

Ich wäre dabei. Am besten bei jeder dämlichen Webwrapper App im Windows Store (auch 10 Mobile). Wenn Microsoft unbedingt auf Webwrapper abfährt, sollten sie es auch bei den Android Versionen ihrer Apps einsetzen.

trveCharon
Mitglied

Der kommt halt nur nicht an.
Ich frag mich grad ob der Programmierer von dem Ding bei LinkedIn registriert ist… Aber vermutlich nutzt er eher Xing. 😁

trveCharon
Mitglied

Hab grad schon überlegt ob ich ohne den Artikel zu lesen „App-Wrapper?“ in die Kommentare schreiben sollte… Egal wer die App beauftragt, erstellt, geprüft und genehmigt hat: Einen kräftigen Applaus für diese Herrschaften. Zum Glück hat MS LinkedIn nicht gekauft, sonst gäb’s womöglich mal ne bessere, offizielle App… Hm, moment mal…

sockenimnetz
Mitglied

Der ist gut 👍😂

BerndOH
Mitglied

Wundert uns das?

arpo
Mitglied

Also App wie bei Amazon. Schlimm, so etwas.

Landmatrose
Mitglied

Microsoft denkt jetzt halt auch schon: Ach, für die paar Leute.

Ergebnis:
App ist vorhanden. Ziel erreicht!👎

wpDiscuz