Windows 10: Kopplung mit Windows Phone war geplant – wurde gestrichen

21

Windows 10 Build 16251 brachte eine engere Verzahnung  zwischen Smartphone und PC in das Windows Insider-Programm und wird diese Neuerung auch für das Windows 10 Fall Creators Update bringen. Es handelt sich um einen neuen Menüpunkt in den Einstellungen, welcher die Kopplung eines Smartphones mit dem PC erlaubt, um von einigen Features zu profitieren. Darunter fallen das Weiterarbeiten wo man aufgehört hat, teilen von Webseiten zum PC oder die Synchronisierung von Benachrichtigungen.

Was auf den ersten Blick vielversprechend wirkt, sorgte jedoch für Unruhe bei den Windows-Fans. Denn der neue Menüpunkt widmet sich ausschließlich Android und iOS. Über Windows Phone oder auch Windows 10 Mobile wird kein Wort verloren.

Das häufigste Argument, welches genannt wird, ist die bereits bestehende Verbindung zwischen Windows-Desktop und -Mobile. Man muss nämlich keine weitere Einrichtungen ausführen. Loggt man sich mit dem selben Microsoft Konto auf zwei Geräten ein, so synchronisieren sie die Inhalte automatisch miteinander. Es wäre trotzdem wünschenswert, wenn Windows 10 Mobile-Geräte auch in der Handy-Liste auftauchen würden, damit der Nutzer weiß, dass alles funktioniert. Außerdem könnten so potenzielle Einstellungen eingebracht werden, um gewisse Features konfigurieren oder deaktivieren zu können.

Ein Twitter-Nutzer hat jedoch einen Screenshot geteilt, auf dem man die ursprüngliche Planung des Features betrachten kann. In dem Screenshot kann man erkennen, dass Windows Phone wohl in diesem Menüpunkt auch eine Rolle gespielt hätte. Jedoch wurden diese Pläne offenbar verworfen und Microsoft tut schon fast so, als gäbe es Windows Mobile gar nicht mehr.

0 0 votes
Article Rating
Advertisements

Über den Autor

21 Jahre alt | Redakteur & Videoproduzent bei WindowsArea seit 2016

21 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments