Microsoft Q1 FY18 – Microsoft steigert Umsatz auf 24,5 Milliarden US-Dollar

6

Microsoft hat gestern den offiziellen Finanzbericht für das erste Quartal im Fiskaljahr 2018 (Q1 FY18) veröffentlicht. Das Unternehmen hat den Umsatz auf 24,5 Milliarden US-Dollar gesteigert, was im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Plus von 12 Prozent bedeutet. Der erzielte Gewinn beträgt 6,6 Milliarden US-Dollar und stieg um 16 Prozent.

Analysten waren von einem Umsatz von 23,5 Milliarden US-Dollar ausgegangen und waren überrascht von Microsofts positivem Ergebnis. Microsofts Aktie erreichte gestern nachbörslich ein hoch von über 80 Dollar und liegt nun bei über 85 US-Dollar. Die Aktionäre dürfen sich freuen: Die ausgezahlte Dividende beträgt 0,84 Dollar pro Aktie und ist somit deutlich höher als die erwarteten 0,72 Dollar.

Die gesteigerten Umsätze hat Microsoft einerseits der Cloud und andererseits den Surface-Geräten zu verdanken. Die Umsätze im Cloud-Geschäft stiegen um 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum und die Surface-Reihe legte um 12 Prozent zu, was Microsoft vor allem durch die Verkäufe des Surface Laptop erklärt.

Microsoft: In allen Bereichen positiv

Insgesamt war Q1 FY18 für Microsoft großartig, denn in allen Bereichen konnte das Unternehmen ein Wachstum aufweisen. Der Umsatz mit Office 365 im Business-Bereich stieg um 42 Prozent, mit Azure um 90 Prozenz und selbst Xbox war leicht wachsend mit einem Wachstum von einem Prozent, was vor allem an einer Steigerung des Umsatzes für die Dienste um 21 Prozent liegt.

Surface und Cloud sind aktuell jene Bereiche, in denen Microsofts Umsätze am stärksten wachsen. Office 365 ist Microsofts neue Cashcow und langsam aber sicher wird auch die Cloud unersetzbar für das Unternehmen.


Quelle: Microsoft

0 0 votes
Article Rating
Advertisements

Über den Autor

6 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments