Windows 10 Build 17074 bringt weitere Funktionen

9

Microsoft hat in der Nacht auf heute mit dem Rollout von Windows 10 Build 17074 begonnen für Windows Insider im Fast Ring. Dadurch, dass der Spectre- und Meltdown-Patch nun bereits angewandt wurde, können einige PCs mit älteren AMD Athlon-Prozessoren das Update momentan nicht installieren.

Windows 10 Build 17074 bringt einige Funktionen und Verbesserungen für das Betriebssystem, welche mit dem kommenden Redstoe 4-Update ausgerollt werden. Wir haben im Folgenden die Neuerungen von Windows 10 Build 17074 für euch zusammengefasst.

Windows 10 Build 17074 – Neuerungen

Verbesserte Windows-Übersetzung

Microsoft hat nun offiziell bekanntgegeben, dass die Lokalisierung für Windows 10 komplett umgestaltet wurde. Die Sprachpakete sind nun komplett über den Microsoft Store unter Windows 10 erhältlich und können über die Region & Sprache-Einstellungen installiert werden.

Dies dient dem Zweck, dass Microsoft somit die Übersetzungen leichter und somit auch Feedback dazu sammeln kann. Microsoft hofft, dass die Übersetzungen so verbessert werden können.

Microsoft Edge

Verbessertes Hub

Microsoft hat die Hub-Ansicht in Microsoft Edge deutlich verbessert, sodass diese nun mehr Inhalte darstellt und leichter zu bedienen ist. Das neue Hub ist zweifellos schöner und jedenfalls übersichtlicher als bisher.

Autofill für Kreditkarten-Infos

Wer häufig online einkauft, muss die eigene Kreditkarte in den verschiedenen Shops oft mehrfach eingeben. Microsoft hat dies im eigenen Edge-Browser nun erleichtert und gibt die Nummer der Kreditkarte sowie das Ablaufdatum automatisch für den Nutzer ein, sofern das gewünscht ist. Komplett sind die Daten allerdings nicht, denn der Nutzer muss die CVC-Nummer weiterhin selbst eingeben.

Verbesserte Leseansicht

Microsoft hat nun die Leseansicht für Dokumente einheitlicher gestaltet, unabhängig, ob es sich dabei nun um ein Buch oder PDF-Dokument handelt. Bei Büchern gibt es nun aber zusätzlich die Option für Notizen.

Grammatik-Werkzeuge

Die Leseansicht bekommt mit diesem Update außerdem eine sehr interessante Funktion mit den Grammatik-Werkzeugen. Die Wörter in der Leseansicht von Webseiten oder in Büchern können nun nach Wortart markiert und die Silbentrennung kann aktiviert werden.

Weitere Verbesserungen:

  • Vollbildansicht für Bücher, PDFs und Leseansicht.
  • Notizen, der Fortschritt beim Lesen und Lesezeichen werden in Büchern, die über den Store gekauft wurden, nun über alle Geräte hinweg synchronisiert.
  • Unterstützung für EPUB Media Overlays und somit auch mit Vorlese-Funktion.
  • Autofill für Passwörter im InPrivate-Modus.
  • Erweiterungen funktionieren nun im InPrivate-Modus.
  • OpenType Front Variations werden nun unterstützt.
  • Microsoft Edge Dev Tools nun auch vertikal nutzbar.

Windows Shell

Ruhige Stunden

Microsoft hat nun die Quiet Hours unter Windows 10 deutlich verbessert und einige Funktionen hinzugefügt. Es können nun automatische Regeln für die ruhigen Stunden aktiviert werden, in denen der PC den Nutzer nicht mit Benachrichtigungen stört.

Folgende Szenarien sind möglich:

  • Voreingestellte Zeiten
  • Wenn das Display dupliziert wird (bei Präsentationen oder Filme schauen)
  • Beim Spielen

Wenn man mit einer dieser Aktivitäten fertig ist, wird eine Vorschau angezeigt mit den Benachrichtigungen, die man in der Zwischenzeit verpasst hat.

Bilder und Dokumente im Startmenü

Im Startmenü befinden sich auf der linken Seite derzeit die Symbole mit dem Nutzerbild, zum Ein-/Ausschalten und die Einstellungen. Künftig werden hier standardmäßig auch Links zu den Bibliotheken angezeigt. Diese Liste lässt sich allerdings personalisieren.

Windows Einstellungen

Verbesserte Speicher-Optionen

Microsoft hat nun jene Neuerungen in Bezug auf die Speicher-Einstellungen offiziell bekanntgegeben, welche wir bereits in Build 17063 entdeckt und in unserem Video zusammengefasst hatten. Dabei wurden Funktionen vom Disk-Cleanup-Tool übernommen, sodass es einfacher wird, Speicher freizugeben.

Verbesserte Sound-Einstellungen

Sound settings landing page, showing these two new options under Other sound options.

Wie Microsoft bereits in den ersten Redstone 4-Builds angekündigte, sollen mit dem kommenden Update die Sound-Einstellungen ordentlich aufgebohrt werden. Es können nun Optionen für einzelne Geräte sowie die Lautstärke von Apps direkt auf einer übersichtlichen Seite konfiguriert werden.

Weitere Verbesserungen:

  • Kopieren vom PC-Namen aus Infos nun möglich.
  • App-Aliase können in den Einstellungen bearbeitet werden.

Eingabe

Handschriften-Panel

Das Panel für schriftliche Eingaben über einen Stift ist nun direkt in die Textfelder integriert und nicht mehr separat, wie die Tastatur auch.

Kamera

Microsoft hat einige Veränderungen an der Kamera-App vorgenommen, welche vorerst allerdings eher die Technologie dahinter und weniger das Interface betreffen. Auf Basis dessen soll aber eine bessere Kamera-Experience für alle Nutzer geschaffen werden.

Bekannte Fehler

  • Normales Fenster statt InPrivate-Session wird erstellt, wenn Edge über Windows Mixed Reality genutzt wird.
  • Microsoft bereitet OpenSSH Server für Bereitstellung von Apps über den Entwicklermodus vor. Das UI ist zwar bereits vorhanden, die Funktionalität selbst aber noch nicht.
  • Die neue Timeline wird 15 – 30 Minuten nach dem Update nicht funktionieren.
  • Windows Defender Icon wird nicht im Systemtray angezeigt.
  • Einige Geräte könnten nach dem Update beim Bootscreen hängenbleiben. Das Deaktivieren der Virtualisierung im BIOS behebt das Problem.
  • Updates im Store für vorinstallierte Apps könnten mit dem Fehler 0x80073CF9 scheitern.
  • Audio-Wiedergabe in Edge ist manchmal unerwartet stumm. Eine Lösung besteht darin, Edge zu minimieren, bis drei zu zählen und die Stummschaltung dann zu deaktivieren.
  • Nach dem Upgrade wird in den Einstellungen der Zugriff auf Mikrofon, Kamera, etc. blockiert. Dieser muss vom Nutzer manuell wieder aktiviert werden.


Quelle: Microsoft

Über den Autor

22 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

9
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Comment threads
5 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
6 Comment authors
blaupauseBen777derformfaktorMaddraxAlbert Jelica Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
blaupause
Mitglied
blaupause

wäre schön wenns mal wieder ne ISO gäbe

Ben777
Mitglied
Ben777

Ob wohl irgendwann die Mail App mal in Angriff genommen wird? Anhänge bei HTML Mails anzeigen?!..

EDIT: Die Synchronisation zwischen Outlook PC, Outlook online und Kontakte/Kalender usw. müsste auch mal auf einen Stand gebracht werden. Fängt bei den Kalenderfarben an. Die Kontakte haben überall andere Bearbeitungsmöglichkeiten und unterschiedliche Felder. Als wenn alles von verschiedenen Firmen konstruiert wird.

derformfaktor
Mitglied
derformfaktor

Grammatikfunktion. 😄 Praktisch für die Schule… 😁👍🏼

Dustynation
Mitglied
Dustynation

Liest Cortana die eBooks vor? 😉
Das hätte doch mal was ^^

blaupause
Mitglied
blaupause

der Edge kann das doch schon länger, nutze ich gefühlt schon ne Ewigkeiten, selbst unter W10M