Windows 10 Startmenü aufräumen wird künftig deutlich einfacher

3

Microsoft plant mit dem nächsten Windows 10 Feature Update eine weitere größere Veränderung für das Startmenü. Die neue Funktion wird mit Windows 10 19H1 ausgerollt und steht seit Build 18272 für Insider zum Testen bereit.

Ab dieser Vorschauversion lassen sich nämlich bereits ganze Gruppen von Windows 10 Startmenü entfernen. Man klickt rechts auf den Titel einer Gruppe im Startmenü und bekommt künftig die Option, die gesamte Gruppe zu entfernen. Damit wird es für Nutzer wesentlich einfacher auf dem Startbildschirm von Windows 10 Ordnung zu schaffen.

In Zukunft haben Nutzer nämlich die Möglichkeit, ungewollte Live Tiles einfach in einen Ordner zu verschieben und diesen komplett von Start zu entfernen. Bislang war es notwendig, diese Aktion bei jeder einzelnen Kachel durchzuführen und das war zweifellos mühsam. Diese Neuerung ist momentan bereits für Windows Insider im Fast Ring erhältlich und kommt erst im nächsten Jahr auf die PCs von regulären Endanwendern.


Quelle: Twitter

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

3 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
towa
2 Jahre her

Wie wäre es, wenn man dem Benutzer einfach ein vernünftiges, aufgeräumtes Startmenü präsentiert, ohne diversen Müll?
Wenn MS es dann noch hinbekommt das Layout des Startmenüs wie bei Win 8.1 bei Roamingprofilen von System zu System zu syncen, dann hätte man endlich mal wieder was geschafft.

rogermi
2 Jahre her

Sie hätten natürlich auch die Funktion aus Windows 8 „mehrere markieren und eine Aktion drauf anwenden“ wiederbeleben können…

TylerDurden
Reply to  rogermi
2 Jahre her

Wäre zu einfach und intuitiv! ?