„Es geht ihm gut“: NFL-Coach wirft Surface Pro durch die Luft

1

Am Wochenende spielten die New England Patriots gegen die Kansas City Chiefs in der US-amerikanischen NFL. Microsoft stellt der Liga seit Jahren Surface Pro-Tablets bereit, welche die Nutzung von Stift, Papier sowie Druckern am Spielfeldrand ersetzt haben. Nicht alle Trainer waren begeistert von den Tablets und haben die Geräte in der Vergangenheit kritisiert.

Während Schiedsrichter Fehlentscheidungen im Playoff-Spiel der New Orleans Saints gegen die Los Angeles Rams über das Wochenende für Diskussionen sorgten, hatte Microsofts Surface-Chef aufgrund eines Vorfalls im anderen Spiel etwas zu lachen. Der Trainer der New England Patriots Bill Belichick warf sein Surface Pro erst zu Boden und ließ es danach durch die Luft fliegen.

Auf Twitter veröffentlichte der Manager ein Video, wo er im Hintergrund auch lachend zu hören ist. In seinem Tweet ließ er auch wissen, dass das Surface Pro die Tortur überlebt habe und man die Geräte genau für solche Szenarien getestet habe.

Über den Autor

22 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

1
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
gallionas Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
gallionas
Mitglied
gallionas

Hab mich weggelegt als ich den Coach toben gesehen habe. Zuerst meinte ich, der hat ein altmodisches Board mit Papier und Stift, die gibt es nach wie vor. Haben aber auch das Windows Logo und sehen ähnlich aus. Als der New Orleans Saints Coach aber kurz zögerte, nach dieser abartigen Fehlentscheidung das Surface zu zerschlagen war die Gewissheit da. Ein Surface wird sterben 😂