WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

Windows 10

Windows 10 Oktober Update: Upgrade-Bug deaktiviert „Administrator“-Konto

In Windows 10 gibt ein Standard-Administratorkonto, welches „Administrator“ heißt. Dieses ist normalerweise immer deaktiviert und wird im Regelfall nicht benötigt. Sofern vom Benutzer während der Einrichtung kein Admin-Account erstellt wird, kommt dieses Konto zum Einsatz.

Man kann dieses Konto auch manuell aktivieren, was oftmals von Systemadministratoren auch getan wird. In solchen Fällen könnten Windows 10-Nutzer überrascht sein, dass dieser zweite Account nach dem Update deaktiviert ist. Wie nun Microsoft Japan in einem Blogpost verraten hat, kommt es beim Upgrade von Windows 10 April 2018 Update, sprich Version 1803, auf das Windows 10 Oktober 2018 Update (Version 1809) zu einem Problem, bei dem der „Administrator“-Account deaktiviert wird. Dies geschieht allerdings nur, wenn auf dem System nicht ohnehin bereits ein zweiter Admin-Account vorhanden ist.

Grundsätzlich ist dieser Fehler für betroffene Nutzer nur dann schwerwiegend, wenn die Zugangsdaten der anderen Admin-Accounts nicht vorhanden sind. Wenn man die Daten kennt, kann man den eingebauten „Administrator“-Account nach dem Upgrade wahlweise über die erweiterte Benutzerverwaltung wieder aktivieren oder einfach über den Befehl net user administrator /active:yes in der administrativen Kommandozeile.


via borncity / Quelle: Microsoft

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
Windows 10Windows 11

Microsoft schließt ein Sicherheitsrisiko im Windows Defender

Windows 10

Surface Duo 3 Konzept zeigt kleines Display im Microsoft-Logo

Windows 10

WhatsApp UWP steht nun als Beta zum Download bereit

Windows 10

Kartellbeschwerde gegen OneDrive- und Teams-Integration in Windows 11

0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments