Files UWP: Entwickler zeigt Windows Explorer Alternative für Windows 10

0

Mit Windows 8.1 hatte Microsoft einen Dateimanager auf Metro-Basis in die OneDrive-App integriert. Das Unternehmen hat später für Windows Phone einen Dateiexplorer bereitgestellt, welcher später auch für Windows 10 sowie Xbox One portiert worden ist.

Bis heute ist der UWP-Dateimanager versteckt in Windows 10 integriert, jedoch wird dieser ganz selten aktualisiert. Somit bleibt der Windows Explorer auf Win32-Basis weiterhin der Standard-Dateimanager unter Windows 10. Die Windows Explorer Alternative auf UWP-Basis soll allerdings ein Projekt bei Microsoft sein, welches langfristig für Windows Lite umgesetzt werden soll.

Files UWP: Windows Explorer Alterative mit Fluent Design

Ein Entwickler hat es allerdings bereits vor Microsoft geschafft, einen Desktop-Dateiexplorer auf UWP-Basis zu kreieren. Die Anwendung ist nun in einer sehr frühen Version auf Github erschienen und kombiniert die Einfachheit und Effizienz von der UWP-Plattform mit den Design-Feinheiten des Fluent Design.

Files UWP ist momentan in einer sehr frühen Version veröffentlicht worden und noch von zahlreichen Bugs betroffen. So stürzt die Anwendung regelmäßig ab und weist unterschiedliche Fehler auf. Der Entwickler namens Luke Blevins ist ein Schüler und entsprechend zeitlich nicht in der Lage, die Anwendung in allzu hohem Tempo weiterzuentwickeln. Entsprechend dürfte es noch eine Weile dauern, bis die Windows Explorer Alternative auf UWP-Basis fertiggestellt wird und auch für den täglichen Einsatz geeignet ist.

Bei der Anwendung soll es sich laut dem Plan des Entwicklers um eine komplette Überarbeitung des Windows Explorers handeln, der zwar nicht den vollen Funktionsumfang des mittlerweile 20 Jahre alten Originals bieten wird, aber er soll zumindest die wichtigsten Features für den Alltagsgebrauch bieten.

Files UWP: Installation

Die Anwendung steht momentan nicht über den Microsoft Store zum Download bereit, jedoch ist eine manuelle Installation über Github möglich. Hierfür müsst ihr die aktuellste ZIP-Datei unter Releases herunterladen und die Entwicklereinstellungen aktivieren in den Einstellungen unter Update & Sicherheit. Daraufhin installiert ihr die Dateien im Dependencies-Ordner und klickt dann rechts auf die Add-AppDevPackage-Datei, um sie in PowerShell auszuführen.

Für Updates müsst ihr die Dateien jedoch manuell von Github herunterladen, wenn es Aktualisierungen für die Files UWP gibt. Unter dem folgenden Link gibt es die Dateien zum Download:

> Files UWP auf Github

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: