Microsoft Patent deutet auf neuen portablen Lautsprecher hin

1

Microsoft ist aus dem Musikgeschäft ausgestiegen und hat nach knapp einer Dekade für sich die Musikstreaming-Ära beendet. Ins Audio-Geschäft ist man im Vorjahr mit den Surface Headphones gestartet.

Der Konzern könnte an einer Fortsetzung der eigenen Bemühungen in diesem Segment interessiert sein. Gerüchten zufolge soll Microsoft einen Konkurrenten zu den Apple AirPods bzw. den Samsung Galaxy Buds planen. Nun aufgetauchte Patente des Konzerns deuten auf weitere Pläne in diesem Segment hin. Die von Microsoft schon Ende 2017 beantragten Patente zeigen einen kleinen Lautsprecher in Form eines Amazon Echo Dot oder eines UE Roll 2. Microsoft spricht in seinem Antrag von einem tragbaren Lautsprecher, welcher damit sehr wahrscheinlich über Bluetooth und einen Akku verfügt. Des Weiteren weist der Lautsprecher in den Skizzen des Patents Knöpfe für die Lautstärke-Regelung aber auch für Anrufe auf inkl. eines Stumm-Knopfs für das Mikrofon.

Konkrete Informationen zu einem geplanten Release des Produkts können wir aus dem Patent natürlich nicht herleiten. Die Patente könnten auch aus jener Ära stammen, wo Microsoft tatsächlich auch weitere Lautsprecher mit Cortana angekündigt hatte. Daraus wurde jedoch im Endeffekt nichts und der Harman Kardon Invoke blieb das einzige Produkt seiner Art.


via WindowsLatest / Quele: USPTO

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

1
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
sunnymarx Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
sunnymarx
Mitglied
sunnymarx

Microsoft ist vom Desktop her so verwöhnt… Wenn die nicht 80% des Marktes beherrschen, stampfen sie ihr Produkt ein. War bei Windows Mobile genau so. Und dabei sind 12% vom Weltmarkt ne ganz ordentliche Summe.