Microsoft macht Samsung Cloud-Nutzern den OneDrive-Wechsel schmackhaft

2

Samsung wird seinen eigenen Cloud-Speicherdienst, genannt Samsung Cloud, einstellen. Im Zuge seiner Partnerschaft mit Microsoft wird der südkoreanische Hersteller künftig auf OneDrive für das Backup von Fotos und Videos setzen.

Nutzer werden im Zuge der Android 10-Beta angewiesen, von der Samsung Cloud zu Microsoft zu wechseln. Für die Nutzer machen Microsoft und Samsung den Wechsel besonders interessant: Einerseits bekommen die Nutzer zusätzlich zu den kostenlosen 5 Gigabyte weitere 15 Gigabyte an Wechselbonus. Des Weiteren bekommen Nutzer, die für ein Samsung Cloud-Abonnement zahlen, den bisher verfügbaren Speicher für ein Jahr kostenlos in OneDrive. Außerdem erstattet Samsung jenen Nutzern die Kosten für einen auslaufenden Plan, wenn sie den Wechsel zu OneDrive durchführen.

Microsoft und Samsung scheinen eine sehr enge Partnerschaft zu pflegen, wenn sie derart darum bemüht sind, die Anwender zum Wechsel auf OneDrive zu bringen. Microsoft könnte langfristig enorm davon profitieren, könnten die bisher zahlenden Samsung Cloud-Nutzer in Zukunft zu Office 365-Kunden werden.

> Samsung Smartphones im Preisvergleich


via mspu / Quelle: SamMobile

0 0 votes
Article Rating
Advertisements

Über den Autor

2 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments