Microsoft stellt zwei Office 365 Business Premium-Features ein

1

Microsoft hat 2017 einige neue Dienste für Office 365 Business Premium-Kunden vorgestellt. Die neuen Dienste richteten sich vor allem an Klein- und Mittelbetriebe, waren sie doch auch Teil von Microsoft 365 Business.

Das Unternehmen hat im Vorjahr einige dieser Dienste bereits eingestellt und nun geht es weiter. Mit der heutigen Ankündigung wurde das Ende von Microsoft Invoicing sowie des Outlook Customer Manager-Dienstes offiziell bekanntgegeben. Microsoft Invoicing wird am 8. Februar 2020 eingestellt, während der Outlook Customer Manager bis zum 30. Juni 2020 noch funktionieren wird.

Mit Microsoft Invoicing war es möglich, schnell professionell aussehende Rechnungen und Angebote zu erstellen. Der Outlook Customer Manager war eine simple Lösung für das Management von Kundendaten, welche für kleinere Unternehmen direkt von Outlook aus verwaltet werden konnten.


via ZDNet

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
SDase
8 Monate her

Tja, schade. So werden die Kunden erst mit kostenlosen Features geködert, und dann stellen sie den Dienst einfach ein. Die Kunden werden vermutlich größtenteils trotzdem bei Microsoft bleiben und sich eine neue Software für den eingestellten Dienst suchen. Fazit für Microsoft: Hat sich doch gelohnt. o.O