Windows 10 20H1: Microsoft entfernt Downloads aus Datenträgerbereinigung

2

Die Datenträgerbereinigung in Windows 10 ist ein praktisches Feature, welches seit Jahrzehnten ein Teil des Systems ist. Das kleine Programm erlaubt Nutzern das Löschen von nicht mehr benötigten Dateien.

Hierzu gehören Dateien, welche Nutzer oftmals nicht selbst finden können. Temporäre Dateien sind genauso ein Teil dieser Liste wie der Inhalt des Papierkorbs, gespeicherte Thunbnails, Internet-Cachedateien sowie nicht mehr benötigte Windows Update-Daten. Ebenfalls mit von der Partie waren bisher stets die Inhalte des Downloads-Ordners von Windows 10.

Ab Windows 10 20H1 ist damit Schluss. Basierend auf dem Feedback von Windows Insidern wird der Downloads-Ordner hier künftig ausgenommen. Die Windows-Tester sowie auch Microsoft selbst sind offenbar der Meinung, dass es zu oft zu einer versehentlichen Bereinigung der Downloads kommt, wo oftmals auch wichtige Dateien gespeichert seien. Daher werden die Downloads künftig in der Datenträgerbereinigung gar nicht mehr gelistet sein.

Selbiges gilt übrigens auch für die Storage Sense-Funktion in den Einstellungen, die auch das Bereinigen des Speichers erlaubt. Die Änderung basiert auf dem Feedback der Nutzer, erklärte Microsoft. Ob man nun die Inhalte aus Downloads so bereinigt oder erst einmal in den Papierkorb verschiebt, dürfte für den Alltagsanwender allerdings kaum einen Unterschied machen.

> Windows 10 Speicher voll: Speicher bereinigen


via WindowsLatest

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

2
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Kissi Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
backpflaume
Mitglied
backpflaume

Für mich ist der Download Ordner ein rein temporärer Ordner der abgearbeitet wird. Möglichst direkt nach dem Download.

Kissi
Mitglied
Kissi

Endlich.