Instagram ersetzt Windows 10-App durch eine PWA

6

Facebook hat Anfang 2016 die eigenen iOS-Apps auf Windows 10 portiert. Dabei verwendete man ein eigenes Werkzeug namens Osmeta anstatt der Project Islandwood-Lösung von Microsoft. Die Portierungen konnten nativ als UWP-Apps unter Windows 10 und Windows 10 Mobile ausgeführt werden.

Der Konzern hoffte auf einen reduzierten Entwicklungsaufwand, schnellere App-Updates und weniger Kosten, die Microsoft-Plattformen zu unterstützen. Die Rechnung ging nicht auf. Stattdessen haben die Facebook-Apps seit bald zwei Jahren keine Updates mehr unter Windows 10 erhalten.

Nachdem der Messenger durch ein Desktop-Programm ersetzt wird, hat auch Instagram eine neue Lösung in Arbeit. Berichten zufolge wird der Konzern die Instagram PWA, welche über die Webseite bereitsteht, in den Microsoft Store stellen. Diese wird die „UWP“-iOS-Portierung der Anwendung dort ersetzen.

Dass Instagram die eigene PWA in den Store bringen wird, hat sowohl Vor- als auch Nachteile. Während die Webseite zweifellos performanter ist, bietet sie nicht den gesamten Feature-Umfang der App. Stories können zwar betrachtet, aber nicht erstellt werden. Genauso sind keine Antworten auf die Direktnachrichten über den Browser bzw. die PWA möglich. Es wird erwartet, dass die neue Version der Instagram-App noch bis Jahresende erscheint.


via mspu / Quelle: ALumia

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
6 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
breakdancer
6 Monate her

Klingt völlig nutzlos, aber was anderes erwartet man leider „from FACEBOOK“ auch nicht mehr.

Mamagotchi
6 Monate her

Also wenn es eine PWA wird okay, aber wenn es nur um in web-wrapper wird, ist es eine Verschlimmbesserung.

NordishBen
6 Monate her

Wäre wirklich schön, wenn man Instagram endlich effektiv am PC nutzen könnte.

Gorbowski
Reply to  NordishBen
6 Monate her

Wozu? Instagram wird hauptsächlich am Handy verwendet. Ganz offenbar ist der Windowsnutzer keine Kategorie für facebook, für den es sich lohnt Arbeit zu investieren. Warum nutzt man Instagram, wenn facebook einen nicht als Zielgruppe anvisiert?

backpflaume
Reply to  Gorbowski
6 Monate her

Gibt sicherlich genug Leute die ihre Bilder am PC bearbeiten und diese gerne unkompliziert hochladen würden.
Die brauchen ja keine Windows App zu schreiben aber schlicht die PWA verbessern.

Mamagotchi
Reply to  Gorbowski
6 Monate her

Naja mit den W10X-Geräten könnte Microsoft auch potentiell Gruppen ansprechen, die Instagram zumindest rudimentär verwenden.