Xbox-Chef Phil Spencer nutzt Project Scarlett bereits zuhause

0

Es gibt eine Vielzahl an Gerüchten rund um Project Scarlett. Unklar ist insbesondere, ob Microsoft eine oder doch zwei Konsolen unter einer Gerätefamilie auf den Markt bringen wird. Außerdem stellt sich natürlich die große Frage, ob diesmal Microsoft oder Sony den Vorteil bei der Leistung bieten wird.

> Heutige Top-Angebote für Spiele (Xbox One / PS4)

Die Entwicklerkits der beiden Konsolen sind nun jedenfalls bereits bei den entsprechenden Game-Studios angekommen. Unter strengen Geheimhaltungsauflagen dürfen größere Studios bereits ihre ersten Titel für Xbox Scarlett und PlayStation 5 entwickelt und testen. Dass dabei auch oftmals Informationen an die Presse durchsickern, ist kein Wunder.

Xbox-Chef Phil Spencer macht daraus kein Geheimnis. Auf Twitter ließ er die Öffentlichkeit wissen, dass er kürzlich seine Xbox Scarlett-Konsole mit nachhause genommen hat. Sie ist seitdem seine Hauptkonsole, über die er mit der Community Kontakt aufnimmt und mit der er auch aktuelles Zubehör wie den Xbox One Elite Controller Series 2 verwendet. 2020 werde ein unglaubliches Jahr, schließt er ab.

Die neuen Konsolen werden Ende 2020 erwartet und dürften, wie auch damals die Xbox One X, genau rechtzeitig zu Weihnachten auf den Markt kommen. Mit seinem Tweet betreibt Phil Spencer allerdings nicht mehr als kluges Marketing. Er lässt darin die Öffentlichkeit hauptsächlich wissen, dass auch aktuelles Zubehör mit den neuen Konsolen kompatibel sein wird. Microsoft hatte das zwar in der Vergangenheit bereits des Öfteren bestätigt, aber die Nachricht noch einmal unter die Fans zu bringen, kann niemals schaden.

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments