2020 bringt auch das Ende von BlackBerry Smartphones

5

Windows 10 Mobile wurde ganz offiziell erst am 14. Januar 2020 eingestellt. Microsoft hat seiner mobilen Plattform im Januar das letzte Update verpasst, immerhin nach einer Gnadenfrist von einem Monat.

Eine Ära endet damit auf jeden Fall im Smartphone-Bereich. Ein ähnliches Schicksal könnte allerdings ab Ende August BlackBerry ereilen. Der einstige Smartphone-Gigant lizenziert die Marke nämlich an den Hersteller TCL, welcher bislang mit der BlackBerry Key-Smartphone-Serie durchaus gute Geräte gebaut hat. Diese hat man zudem lange mit Updates versorgt und regelmäßig Android-Sicherheitsupdates ausgeliefert. Allzu großer Beliebtheit haben sich die Geräte allerdings nicht erfreut. Die Smartphones mit der eingebauten Tastatur schienen Nutzer heute nicht wirklich überzeugen zu können.

Jedenfalls läuft der BlackBerry-TCL-Lizenzvertrag am 31. August 2020 aus und das Unternehmen informiert nun per Twitter, dass man diesen wohl nicht mehr verlängern wird. Man wird die Smartphones bis 2022 weiter unterstützen und bedankte sich bei BlackBerry, bei den Kunden und bei der Community für die letzten vier Jahre.

Damit hat man das Ende der BlackBerry Ära eingeleitet, denn es ist fraglich, ob man die Lizenz für den Namen noch erfolgreich an einen Hersteller bringen wird. Insbesondere dann, wenn man am Tastatur-Konzept festhält.


via Twitter | Enthält Partnerlinks.

0 0 votes
Article Rating

Über den Autor

5 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments