Xbox-Chef Phil Spencer belächelt PlayStation 5-Performance

0

Es ist seit einigen Wochen offiziell: Die Xbox Series X wird leistungsfähiger sein als die PlayStation 5. Wie sich das Performance-Plus der Microsoft-Konsole allerdings genau auswirken wird, dürfte sich erst nach dem Release zeigen.

Die genauen Performance-Daten im Vergleich zur PlayStation 5 haben wir bereits im oberen Video für euch aufgeschlüsselt. Die Reaktion von Spieleentwicklern und auch von Fans ist bereits seit Ankündigung der Spezifikationen beider Konsolen bekannt. Von beiden Seiten erwartet man sich große Vorteile bei der Grafikdarstellung von Games auf der Xbox Series X.

Die Reaktionen von Sony und Microsoft, die immerhin beim Cloud-Gaming mittlerweile Partner sind, kannten wir bislang nicht. Gewohnt ehrlich und leicht angriffslustig zeigte sich Xbox-Chef vor wenigen Tagen im Interview mit IGN. Darin gab er zu, sich gefreut zu haben über die schwächere Leistung der PlayStation 5. „Als ich die Veröffentlichung der Spezifikationen sag, habe ich mich noch besser gefühlt über die Entscheidungen, die wir für unsere Plattform getroffen hatten.“, sagt der Microsoft-Manager.

Aber was ist mit dem Preis?

Während erste Entwickler sich von der größeren Leistungsfähigkeit der Xbox Series X auch mehr Möglichkeiten für ihre Kreativität erwarten, haben leistungsfähigere Spezifikationen natürlich auch einen Preis. Weder Microsoft noch Sony haben bisher die finalen Preise ihrer Produkte angekündigt.

Phil Spencer ließ diese Frage im Interview weiter offen, ließ allerdings wissen, dass er zuversichtlich ist, was diese Frage betrifft. Er denkt jedenfalls, dass man bei Xbox eine Strategie hat, mit der man gewinnen kann.

Alle Details zu Xbox Series X


via IGN

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments