Xbox Series S: Spezifikationen für 1440p Gaming bei 120 FPS

1

Microsofts günstigere Xbox-Konsole ist seit heute offiziell. Die Xbox Series S wird 299 Euro kosten und ebenfalls Ende des Jahres auf den Markt kommen.

Unterdessen sind die „offiziellen“ Spezifikationen der neuen Konsole sowie Benchmark-Ziele durchgesickert. Es handelt sich um durchgesickerte Pressebilder, worauf die Infos der Konsole abgelesen werden können.

Die Xbox Series S soll dabei 1440p Gaming bieten bei bis zu 120 Bildern pro Sekunde. Entsprechend ist die Xbox Series S weniger leistungsfähig als die Xbox One X bzw. setzt bei einer niedrigeren Auflösung an. Dafür wird allerdings DirectX RayTracing unterstützt, VRS sowie VRR. Auf 4K Fernsehern wird Upscaling unterstützt und 4K-Medienstreams funktionieren darauf ebenfalls.

Die Xbox Series S wird mit einer 512 Gigabyte SSD erscheinen und somit auch weniger Speicherplatz bieten als die Xbox Series X. Es handelt sich immerhin um schnelle NVMe SSDs, welche wohl an einer PCIe Schnittstelle stecken.

Hier sind die weiter unbestätigten Spezifikationen aufgelistet:

Prozessor8x Kerne @ 3.8 GHz (3.66 GHz w/ SMT) Custom Zen 2 CPU
Grafik4 TFLOPS, 20 CUs @ 1.55 GHz Custom RDNA 2 GPU
Prozess7nm Enhanced
RAM10 GB GDDR6
Memory Bandwidthunbekannt
SpeicherCustom NVME SSD
I/O ThroughputUnknown
Speicher-Erweiterung1 TB Expansion Card (matches internal storage exactly)
Externer SpeicherUSB 3.2 HDD Support
LaufwerkKein
Performance Ziel1440P @ 60 FPS
Farbeunbekannt
Abmessungenunbekannt
ReleaseEnde 2020, vmtl. 10. November 2020

via twitter

5 1 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Chris Romed
15 Tage her

512 GB SSD, klingt für mich nach einem schlechten Scherz. 1 TB wäre das mindeste!