Xiaomi Poco X3: 200 Euro Smartphone mit Flaggschiff-Features geht an den Start

1

Xiaomi hat mit dem Poco X3 ein neues Low-End Smartphone mit Android vorgestellt, welches allerdings am Datenblatt nach mehr als nur gehobene Mittelklasse klingt.

Neben dem PocoPhone F1 und dem Poco F2 bringt der chinesische Hersteller nun das Poco X3 auf den Markt. Das Smartphone ist ab heute erhältlich und will die Mittelklasse erobern. Das soll insbesondere mit einem 120 Hz Dosplay, einem Riesen-Akku, einem aktuellen Snapdragon 732G Mid-Range Prozessor sowie einer Vierfach-Kamera auf der Rückseite gelingen.

Im Zuge einer aktuellen Aktion bei Gearbest könnt ihr das Gerät zum heutigen Start günstiger bestellen. Das Gerät gibt es beim chinesischen Händler für nur 214,14 Euro in der Variante mit 6 Gigabyte RAM und 128 Gigabyte Speicher. Es ist wahlweise in Grau oder Blau erhältlich und sollte binnen 7 bis 15 Tagen bei euch ankommen dank standardmäßigen Priority Line Versand.

Gute Mid-Range Specs

Von der Performance will Xiaomi bekanntlich schon im niedrigen Preissegment seine Konkurrenz ausstechen. Während das Poco X3 es zwar nicht mit Flaggschiffen aufnehmen will, bietet der Snapdragon 732G immerhin mehr Leistung als das Google Pixel 4a. Der Arbeitsspeicher fällt mit 6 Gigabyte ebenfalls nicht gerade knapp aus und es gibt wahlweise 64 oder 128 Gigabyte Speicher. Eine Speichererweiterung per MicroSD Karte ist möglich, geht allerdings dann auf Kosten der Dual-SIM Funktionalität.

120 Hz Display mit TÜV Siegel

Großes Lob gibt es zwar beim Xiaomi Poco X3 beim Display sowie auch bei den Spezifikationen. Das 6,67 Zoll LCD-Panel löst mit scharfen 2.400 x 1.080 Pixeln auf und kann mit einer beeindruckenden 120 Hz Bildwiederholrate aufwarten. Das Display hat sich der chinesische Hersteller übrigens sogar von der TÜV Rheinland zertifizieren lassen.

Das ist klarerweise High-End Hardware, die Xiaomi als Panel verbaut. Zum Vergleich: Selbst das sehr teure Samsung Galaxy Note 20 nutzt nur ein 60 Hz Panel.

Xiaomi nutzt dabei eine adaptive Regelung der Bildwiederholrate, welche je nach Inhalt angepasst wird. Beim Lesen von Inhalten während nicht gescrollt wird, kann das Gerät auch die Bildwiederholrate senken. Damit wird der Akku geschont.

Eine geringe Reaktionszeit gibt Xiaomi auch beim Touch-Display an. Dieses soll eine Abtastrate von 240 Hz besitzen und somit doppelt so schnell sein wie die meisten Flaggschiff-Smartphones von heute. Konkret soll sich dadurch ein klarer Vorteil beim Gaming ergeben, sagt der Hersteller.

Vierfach-Kamera aus dem Mittelklasse-Segment

Die Vierfach-Kamera des Xiaomi Poco X3 ist allerdings eher ein Feature für das Datenblatt. Die Kamera beim 200 Euro-Smartphone ist zwar durchaus in der oberen Mittelklasse einzuordnen, macht allerdings Flaggschiffen von heute keine Konkurrenz.

Es gibt vier Kameras, von denen im Grunde nur zwei verwendet werden dürften. Die Hauptkamera verfügt über einen Sony IMX682 Sensor mit 64 Megapixeln. Die zweite Kamera ist eine Ultraweitwinkel-Linse mit 13 Megapixeln.

Die dritte und vierte Kamera füllen im Grunde nur den großen Kamera-Ring auf der Rückseite. Es gibt eine Makro-Kamera sowie einen Tiefensensor.

Xiaomi Poco X3 kaufen

Das Xiaomi Poco X3 ist ab sofort erhältlich und kann in den Farben Shadow Gray und Cobald Blue bestellt werden. Im Zuge des aktuellen Flash Sales bei Gearbest könnt ihr das Gerät bereits für 214,14 Euro erwerben statt der sonst üblichen 250 Euro.


Quelle: Xiaomi | Enthält Partnerlinks.

0 0 votes
Article Rating
Advertisements

Über den Autor

1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments