Erklärt: Was sind Windows Feature Experience Packs?

0

Microsoft arbeitet an einer größeren Veränderung, wie in Zukunft neue Features und Verbesserungen an Windows 10-Computer ausgeliefert werden. Den Versuch diesen Prozess schneller zu gestalten wird mit den Windows Feature Experience Packs unternommen.

Die Windows Feature Experience Packs sind im Kern dafür gestaltet worden, Features und Updates als separate Downloads anzubieten. Die Packs werden aktuell mit Beta-Testern im Zuge des Windows Insider-Programms getestet. Zuletzt hatte Microsoft darüber eine Neuerung für das eingebaute Screenshot-Tool ausgerollt sowie die Bedienung für 2-in-1-Geräte verbessert.

Microsoft erklärte daraufhin, dass die Windows Feature Experience Packs künftig in das bisherige Servicierungsmodell von Windows 10 integriert werden. Sie werden somit neben den regelmäßigen Updates bestehen und die schnellere Implementierung neuer Features ermöglichen.

Der Plan für die Zukunft ist somit, einige neue Features bereits über die monatlichen Updates auszurollen. Dank der Windows Feature Experience Packs wäre die Installation einer neuen Windows 10 Version nicht zwingend notwendig, um neue Features auf das System zu bringen. Nutzer müssten auf diese Weise für ein neues Feature nicht mehr auf die halbjährlichen Feature-Updates warten. Für Endkunden ändert sich also nur, dass Features nun häufiger kommen könnten und bereits früher installiert werden.

Für Microsoft ist diese Implementierung allerdings ein Schritt in Richtung eines modularen Windows 10-Systems. So soll Windows 10X vollständig auf die Windows Feature Experience Packs setzen, um auf diese Weise Updates zu beziehen. Das neue System soll in der Lage sein, in höchstens 90 Sekunden ein Update zu installieren.


Quelle: Microsoft

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments