News

Surface Laptop Go 2: Erste Details zum „günstigen“ Schüler-Laptop

Der Nachfolger zu Microsofts günstigstem Laptop nimmt langsam Formen an. Der Surface Laptop Go 2 wurde auf der Webseite eines koreanischen Händlers gesichtet, wo einige Details vor Ankündigung durchgesickert sind.

Microsoft setzt dabei weiterhin auf großteils dasselbe Design. Es wird ein 12,4 Zoll Display geben mit dem bekannten 3:2 Seitenverhältnis. Die Anschlussmöglichkeiten bleiben ebenfalls exakt gleich mit einem USB-C-, einem USB-A- und einem Surface Connect-Anschluss an Bord. Somit ist relativ sicher anzunehmen, dass Microsoft keine Änderungen am Gehäuse gemacht hat. Die Tastatur bietet offenbar weiterhin keine Hintergrundbeleuchtung und nur einige ausgewählte Modelle bekommen den Fingerabdruck-Scanner im Einschaltknopf.

Betrieben wird der Surface Laptop Go 2 von Intels Core i5-Prozessoren der 11. Generation, genaugenommen einem Intel Core i5-1135G7. Es wird bis zu 8 Gigabyte Arbeitsspeicher geben, wobei noch unklar ist, ob das Basis-Modell mit mehr als 4 GB RAM daherkommen wird. Der Vorgänger bot schließlich nur 4 Gigabyte Arbeitsspeicher, der übrigens selbstverständlich nicht aufgerüstet werden kann. Es gibt jedoch Berichte, dass Microsoft den kleinen Go-Laptop diesmal mit 128 Gigabyte SSD-Speicher auf den Markt schicken will in der Grundkonfiguration und nicht mehr nur mit 64 GB. Microsoft wird bei der Akkulaufzeit „bis zu 13,5 Stunden“ angeben, wobei der Konzern eine ganz komische Methode zum Errechnen dieser Akku-Werte nutzt, wo auch Standby-Zeit mit eingerechnet wird. Der kleine 39 Wattstunden Akku im Vorgänger ist allerdings nicht konzipiert für derart leistungsfähige mobile Prozessoren wie aktuelle Core i5-Chips von Intel.

Der Surface Laptop Go 2 wird übrigens diesmal mit Windows 11 ausgeliefert und soll ab 650 Dollar erhältlich sein. Dies gilt voraussichtlich für ein Modell mit 4 GB RAM und 128 GB SSD-Speicher. Vorbestellungen sollen ab dem 2. Juni starten, sodass eine Ankündigung nicht mehr weit sein dürfte.

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
News

Neue Mail-App: Sogar Microsofts KI ist nicht überzeugt

News

Windows 11: Microsoft hebt Nutzerdaten "ungefragt" in die Cloud

News

Neue PowerToys-Funktion erstellt eigene Vorlagen fürs Kontextmenü

News

Microsoft bestätigt folgende Limitierungen mit Windows 11 ARM

0 0 votes
Wie findest du diesen Artikel?
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest

2 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments