Green Cell PowerGaN 65W Charger Review: Lädt alles, schnell

2

Der polnische Hersteller Green Cell bietet seit 2013 unterschiedliches Zubehör im Zusammenhang mit der Stromzufuhr von Geräten. Nachdem man sich bereits mit Laptop-Ladegeräten, Zubehör für E-Autos und für Werkzeuge einen Namen gemacht hat, schickt man nun einen kompakten 65W Charger mit GaN-Technik auf den Markt. Wir haben den Green Cell  GC PowerGan 65W für euch getestet.

Ob Apple, Samsung oder OnePlus: Kaum ein Smartphone-Hersteller liefert heute mit seinen Geräten noch ein Netzteil mit. Das fehlende Zubehör können angesichts wachsender Akkus die alten, langsamen Ladegeräte oftmals nicht ersetzen. Gleichzeitig bieten moderne Netzteile die Möglichkeit, direkt mehrere Geräte zu laden. Ob Laptop, Smartphone, Tablet oder Nintendo Switch: Ein kompaktes USB-C PowerDelivery-Netzteil kann heute all diese Geräte mit Strom versorgen, teilweise auch alle gleichzeitig.

Green Cell GC PowerGaN 65W: Design und Verarbeitung

Der PowerGaN 65W verwendet Galliumnitrid als Halbleitermaterial und ersetzt damit das herkömmliche Silizium. Das ermöglicht eine kostengünstigere Produtkion, höhere Spannungen und eine bessere Wärmeableitung. Dadurch kann der Green Cell PowerGaN eine Ladeleistung von 65 Watt bieten in einem Netzteil, das nicht wesentlich größer ist als die Charging Case der Apple AirPods Pro.

Der GC PowerGaN ist ein kleines, unscheinbares Netzteil aus einfachem Plasik, das 131 Gramm auf die Waage bringt. Quer durch die Seite hat es einen kleinen Spalt, wodurch der Look nicht ganz so ununterbrochen wirkt wie beim Anker PowerPort Atom III oder ähnlichen Konkurrenzprodukten.

Das Design ist funktional und wer von einem Ladegerät mehr erwartet, dem kann ich auch nicht helfen. Eine grüne LED dient als Indikator, wann Strom verfügbar ist und darunter befinden sich zwei USB-C Ports und ein USB-A Anschluss.

Green Cell GC PowerGaN 65W Test: Spezifikationen

Das Netzteil kann bis zu 65 Watt liefern, wobei die USB-C Ausgänge die volle Ladeleistung liefern und der USB-A Port bis zu 36 Watt hergibt. Der oberste USB-C Anschluss erfüllt den PowerDelivery 3.0-Standard, womit heute die meisten modernen Notebooks, Tablets und Smartphones aufgeladen werden.

Aktuelle Notebooks wie das Lenovo Yoga Slim 7 Carbon erreichen damit in unserem Test die vollen Ladegeschwindigkeiten von 65 Watt. Somit kann das komapkte Netzteil auch die klobigen Ladegeräte von Ultrabooks mit aktueller Hardware ersetzen.

Der mittlere USB-C Anschluss verwendet die proprietäre „Green Cell Ultra Charge“-Technologie, womit der polnische Hersteller unterschiedliche Schnelllade-Standards ersetzt. Der Port unterstützt Qualcomms QuickCharge 3.0, Samsung AFC, Huawei Fast Charging- und Smart Charging Protokoll sowie MediaTeks Pump Express.

Der USB-A Port ganz unten liefert bis zu 36 Watt und unterstützt auch Apples 2.4A Schnellladeprotokoll, sodass auch iPhones ihre maximale Ladegeschwindigkeit von 18 Watt erreichen.

Green Cell GC PowerGaN 65W Test: Ladegeschwindigkeiten

Wie bereits erwähnt laden Notebooks wie das MacBook Pro, das Dell XPS 15, ThinkPad T480 sowie das Lenovo Yoga Slim 7 Carbon über beide USB-C Ports mit maximal 65 Watt. Das Ladegerät erreicht und hält diese Geschwindigkeiten bei Innenraumtemperaturen von 24 Grad genauso wie bei 29 Grad konstant, bis die Geräte selbst die Stromzufuhr drosseln, da die Batterie sich der Vollladung nähert. Eine Drosselung der Ladegeschwindigkeit konnten wir nicht feststellen unter normalen Bedingungen im Innenraum.

Green Cell GC PowerGaN 65W Test: Hitzeentwicklung

Wenn man viel Ladeleistung in ein derart kompaktes Paket zusammenfasst, entsteht unvermeindlich Hitze. Der PowerGaN von Green Cell ist mit einem Überspann- und Überhitzschutz ausgestattet. Wir haben die Temperaturen des Ladegeräts in verschiedenen Szenarien gemessen und festgestellt, dass es durchaus hohe Temperaturen erreichen kann.

Unter leichter Last beim Laden eines Smartphones mit 10W PowerDelivery erhitzt sich der GC PowerGaN auf Temperaturen von höchstens 30 Grad Celsius. Beim Laden eines Laptops erreicht die Temperatur des PowerGaN nach etwa 10 Minuten die 40-Grad-Marke an der Oberfläche. Hierbei bleibt es dann auch über die Zeit der Verwendung hinweg, wobei einzelne Stellen des Netzteils sich auch etwas stärker erwärmen können.

Vergleichbare Produkte anderer Hersteller bleiben etwas kühler, bieten allerdings auch nicht die Zahl an Anschlussmöglichkeiten in diesem kompakten Formfaktor.

Green Cell GC PowerGaN 65W Test: Fazit

Der Green Cell GC PowerGaN 65WGreen Cell GC PowerGaN 65W ist insgesamt ein sehr konkurrenzfähiges Netzteil, das Laptops, Smartphones, Tablets, Powerbanks und sogar mobile Spielekonsolen schnell aufladen kann.

Dabei ist es so kompakt wie ein Handyladegerät und bietet dank dreier Anschlüsse auch Lademöglichkeiten für mehrere Geräte gleichzeitig. Zu einem Preis von 41 Euro ist der Green Cell GC PowerGaN 65W auch vergleichsweise preiswert und sticht meiner Meinung nach das Angebot von Anker preislich und qualitativ aus.

GC PowerGaN 65W bei Amazon bestellen:

Green Cell Ladegerät PowerGaN PD 65W mit 2X USB-C PD 1x USB-A QC 3.0 Netzteil mit GaN Tech, Wandladegerät kompatibel mit PPS, Samsung AFC, für Laptops, MacBook, iPhone, Nintendo Switch, Xiaomi, Dell

Green Cell Ladegerät PowerGaN PD 65W mit 2X USB-C PD 1x USB-A QC 3.0 Netzteil mit GaN Tech, Wandladegerät kompatibel mit PPS, Samsung AFC, für Laptops, MacBook, iPhone, Nintendo Switch, Xiaomi, Dell
  • GC PowerGaN 65-W-Ladegerät in GaN-Technologie - passt in Ihre Tasche und lädt sofort bis zu 3 Geräte gleichzeitig
  • Bis zu 40 % kleiner und leichter als Standard-Ladegeräte - hohe Leistung und kompakte Größe sparen sowohl Ladezeit als auch Platz Ausgestattet mit 3 schnellen USB-Anschlüssen: 2x USB-C Power Delivery
  • und 1x USB-A Ultra Charge zum Aufladen von Laptop, Telefon, drahtlosen Kopfhörern, Powerbank und mehr
0 0 votes
Article Rating

Über den Autor

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
2 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments