News

OnePlus, Oppo und Realme Smartphones bekommen Smartphone-Link-Integration

Die Smartphone-Link App ermöglicht es Nutzern, ihr Smartphone mit ihrem Windows-PC zu verbinden und direkt darüber auf Benachrichtigungen, Anrufe, Nachrichten, Fotos und Apps vom PC zuzugreifen. Mit einigen Herstellern hatte Microsoft eine engere Partnerschaft dafür geknüpft, womit „Link zu Windows“ ins System der Geräte integriert wurde. Microsoft hat nun angekündigt, dass diese Integration auch auf Smartphones von OnePlus, Oppo und Realme erweitert wird.

OnePlus hat kürzlich das Android 14-Update für sein OnePlus 11-Flaggschiff ausgerollt, das man mit der hauseigenen Benutzeroberfläche OxygenOS 14 versehen hat. Das Update bringt einige neue Funktionen wie File Dock, Content Extraction, Fluid Cloud und viele mehr. Eine der interessantesten Neuerungen aus der Windows-Perspektive ist jedoch die Integration von Microsofts „Link to Windows“, die es den OnePlus 11-Besitzern ermöglicht, ihr Smartphone mit ihrem Windows-PC zu synchronisieren und die oben genannten Funktionen zu nutzen. Außerdem können sie ihr Smartphone-Display auf ihren PC spiegeln und so ihre mobilen Apps auf dem größeren Bildschirm verwenden.

Neben OnePlus werden auch Oppo und Realme die Microsoft Link to Windows Integration erhalten, allerdings erst mit dem Android 14-basierten ColorOS 14-Update, das im November offiziell vorgestellt werden soll. ColorOS 14 ist die angepasste Android-Version von Oppo, die auch für die chinesischen OnePlus-Geräte und die Realme-Geräte verwendet wird. Zu den erwarteten Funktionen gehören ein verbessertes Kontrollzentrum, individuelle App-Aktualisierungsrate, neue Sperrbildschirm-Anpassungen, neue Ladeanimation, neues Widget und mehr.

Die Microsoft Link to Windows Integration wird es den Oppo- und Realme-Nutzern ermöglichen, die gleichen Vorteile wie die OnePlus-Nutzer zu genießen, wenn sie ihr Smartphone mit ihrem Windows-PC verbinden. Sie werden in der Lage sein, ihre Benachrichtigungen zu überprüfen, Anrufe zu tätigen und zu empfangen, Nachrichten zu beantworten, Fotos zu teilen und zu bearbeiten und ihre mobilen Apps auf dem PC zu verwenden. Darüber hinaus werden sie auch Funktionen wie App-Spiegelung, Instant Hotspot und Quergeräte-Kopieren-und-Einfügen unterstützen, die bisher nur für Samsung-, Microsoft- und Honor-Geräte verfügbar waren.

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
News

Windows Explorer bekommt “Zuletzt verwendet”-Abschnitt: Vorbereitung auf KI-Update

News

GameSir X4 Aileron: Kompakter Controller für Smartphones mit Hall-Effect-Joysticks und RGB

News

Qualcomm will Linux auf Snapdragon X-PCs bringen

News

Windows 11 Patchday bringt Werbung im Startmenü für alle

0 0 votes
Wie findest du diesen Artikel?
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments