News

Neue PowerToys-Funktion erstellt eigene Vorlagen fürs Kontextmenü

Windows 11 bietet eine praktische Funktion, um neue Dateien, Ordner, Verknüpfungen und mehr zu erstellen: Über den Kontextmenüeintrag „Neu“ könnt ihr schnell verschiedene Dateien erstellen, ohne dafür die jeweilige App öffnen zu müssen. Eine kommende PowerToys-Funktion will diese Option noch weiter ausbauen.

Die neue PowerToys-Funktion trägt den vorläufigen Namen „New+“ und ermöglicht es den Nutzern, eigene Vorlagen für Dateien und Ordner für den „Neu“-Kontextmenüeintrag zu erstellen. Diese Vorlagen erscheinen dann im Rechtsklick-Kontextmenü unter dem Eintrag „New+“. So kann man zum Beispiel eine Word-Vorlage für eine Bewerbung oder Rechnung erstellen, die schon die grundlegende Struktur und Details enthält. Dann kann man mit einem Klick eine neue Bewerbung oder Rechnung erstellen, ohne jedes Mal alles neu tippen zu müssen.

Die Vorlagen werden standardmäßig im Dokumente-Ordner gespeichert und können mit OneDrive synchronisiert werden. Man kann auch die Icons, die Dateierweiterungen und die Inhalte der Vorlagen ändern. Außerdem kann man Vorlagen hinzufügen oder entfernen oder den Speicherort der Vorlagen ändern.

Die Funktion ist noch nicht öffentlich verfügbar, aber die Entwickler planen, einen Marktplatz für die Vorlagen zu schaffen, wo man seine Vorlagen teilen oder Vorlagen anderer Nutzer herunterladen kann. Auch eine Integration von generativer KI, um Vorlagen per Eingabeaufforderung zu erstellen, ist eine interessante Idee, mit der die PowerToys-Community aktuell spielt.

Die PowerToys sind eine interessante und sehr leistungsfähige Sammlung an praktischen Tools, welche wir bereits vor einiger Zeit im Video vorgestellt hatten.

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
News

Windows 10: CrowdStrike legt zahlreiche Unternehmen lahm

News

Apple, Nvidia, Anthropic nutzten YouTube-Videos für KI-Training ohne Erlaubnis

News

Neue Mail-App: Sogar Microsofts KI ist nicht überzeugt

News

Windows 11: Microsoft hebt Nutzerdaten "ungefragt" in die Cloud

0 0 votes
Wie findest du diesen Artikel?
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments