Office Gemini: Mutmaßliche Roadmap gibt Auskunft über Microsofts Pläne bis Oktober 2014

13

Es vergeht kaum eine Woche, in der keine neuen Details zu Windows 8.1 (Blue) bekannt werden, doch wir erwähnten bereits im Zusammenhang mit Outlook für Windows RT, dass Microsoft daneben weitere Baustellen hat, an denen es zu arbeiten gilt. In diesem Beitrag soll die Office-Lösung näher belichtet werden, da es wieder einmal Neues zu berichten gibt.

Konkret geht es um Gemini, Microsofts interne Bezeichnung für eine Welle von Office Updates, die letztlich das Gegenstück zur “Blue”-Strategie darstellen. In anderen Worten ausgedrückt bedeutet dies, dass Microsoft nicht nur die Update-Geschwindigkeit hinsichtlich Office erhöhen will, sondern außerdem an richtigen Office Apps im Modern-UI arbeitet – das heißt zusätzlich zu den Desktop Anwendungen. Den Gerüchtestatus hat Gemini längst verlassen, denn sowohl mehrere LinkedIn (vgl. hier und hier) Profile von Microsoft Mitarbeitern enthalten seit Kurzem die Beteiligung an eben diesem Projekt.

Nun berichtet Mary Jo Foley von ZDNet über eine Office Roadmap, die sie aus einer verlässlichen Quelle erhalten haben soll. Dieser „Fahrplan“ lasse sich demzufolge in drei Wellen aufteilen:

  • Gemini Welle 1.0 (Oktober 2013)
    In dieser ersten Welle im Oktober dieses Jahres sei damit zu rechnen, dass die Modern-Style Gegenstücke zu den Desktop Office-Programmen im Windows Store erscheinen werden. Gemeint sind hiermit Word, Excel, PowerPoint und OneNote, wobei OneNote – da die App unter Windows 8/RT schon verfügbar ist – ein Update erhalten wird.
    Hiernach sind somit touch-optimierte Apps für Windows 8/RT in Planung, die allerdings nicht die Desktop/Win32 Äquivalente ersetzen sollen, sondern vielmehr als Ergänzung zu betrachten sind. Erwartet werden die Apps zum Oktober dieses Jahres.
  • Gemini Welle 1.5 (April 2014)
    Die zweite Update Welle soll im April des nächsten Jahres stattfinden. Hier soll neben der nächsten Version von Office für Mac ein Update für die Office App unter Windows Phone erscheinen. Hinzu kommt die Anpassung von Office an LSX (Large Screen Experience)-Hardware. Die Optimierung für LSX-Hardware bedeutet in diesem Zusammenhang eine bessere Nutzererfahrung auf großen (Multi Touch-)Bildschirmen.
    Schließlich sei mit einem Update für die Office RT Suite zu rechnen, welches aber noch nicht Outlook RT enthalten werde. Diese Angabe ist insofern zweifelhaft, als sie den jüngsten Informationen und Erwartungen zuwiderläuft.
  • Gemini Welle 2.0 (Oktober 2014)
    Outlook für Windows RT soll stattdessen erst im Oktober des nächsten Jahres Einzug in das Betriebssystem auf ARM-Basis finden, was, wie oben erwähnt, zumindest unsererseits bezweifelt wird und unabhängig davon höchst verspätet wäre. Außerdem sei in diesem Zeitraum auch mit den iOS und Android Versionen von Office zu rechnen, es ist jedoch unklar, ob die Smartphone- oder Tablet-Varianten gemeint sind.

Diese Roadmap wird im Einzelnen sicher unterschiedlich aufgefasst, darf aber nicht schwerer gewichtet werden, als sie in Wirklichkeit ist. Sie stammt zwar von einer angesehenen Persönlichkeit innerhalb der Technik-Welt und ihre Quelle kann durchaus verlässlich sein, dies muss allerdings nicht zwingend für die Richtigkeit respektive Aktualität dieser Pläne sprechen. Die Roadmap stammt laut Mary Jo Foleys Quelle zwar von Anfang des Jahres 2013. Wie wir alle wissen, können Erwartungen (auch innerhalb von Unternehmen) sich kurzfristig ändern, weshalb die Angabe der Monate und Jahre als ungefähre Daten verstanden werden können. Wichtiger als die Zeitangaben ist, dass Microsoft simultan die Relevanz der einheitlichen und damit touchfreundlichen Nutzerfahrung erkannt hat und hoffentlich richtig in Gang kommt.

Uns interessiert, welche Punkte euch in Verbindung mit Microsoft Office verbesserungswürdig sind beziehungsweise noch fehlen.


Quellen: zdnet, msft-kitchen
0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

? Nerd. ☕ Kaffeejunkie. ⚖️ Hamburger Rechtsanwalt für IT-Recht und Datenschutzrecht, außerdem Vergaberechtsanwalt.

13 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
konsol
8 Jahre her

Die Schriftgrößenanpassung unter WindowsPhone ist ziemlich gruselig!

Windowsphonethebest
8 Jahre her

Guter Artikel.

Urbino
8 Jahre her

Verbesserungswürdig ist das gesamte Office für WP. Da gibt es zum Beispiel unter Android Drittanbieterapps, die einen wesentlich größeren Funktionsumfang bieten, sowie zum Beispiel auch Open Office Dokumente öffnen können.

Ancarias
Reply to  Urbino
8 Jahre her

Microsoft Office konnte noch nie Open Office Dokumente öffnen. Und welches Office Paket, egal auf welchem OS, hat einen größeren Funktionsumfang als MS Office?

Urbino
Reply to  Ancarias
8 Jahre her

Zum Beispiel Kingsoft auf Android.

Es wäre zum Beispiel schon viel besser, wenn man für die Schriftgröße einen exakten Wert bestimmen könnte und nicht nur größer/kleiner.

Susanne
8 Jahre her

Also, wenn man ein Excel-Tabelle auch mal auf dem WP vernünftig bearbeiten könnte, das wär toll! Klar, dass man die Tabelle besser auf dem Desktop editiert. Aber wenn’s mal sein muss, hample ich auf dem Handy ziemlich rum und gebe meist entnervt auf.
Aber selbst zum Gucken ist die aktuelle Version mehr schlecht, als recht 🙁

Der Pdf-Reader war bei größeren, generierten PDFs schnell überfordert. Hab’s aber schon vor längerer Zeit aufgegeben. Ich check’s heute Abend nochmal.

Ancarias
Reply to  Susanne
8 Jahre her

In einem Punkt gebe ich Dir recht, der PDF-Reader ist nicht das Gelbe vom Ei.

andi820
8 Jahre her

Wichtig wäre einfach nur ein Outlook auf RT basis.

makrirr
8 Jahre her

touch office? was für ein witz … höchstens für convertibles 😀

waterflo
waterflo
Reply to  makrirr
8 Jahre her

Schonmal was von Tablets gehört? 😛

makrirr
Reply to  waterflo
8 Jahre her

für ein tablet reicht doch der funktionsumfang der skydrive webapp oder nich? 🙂

Jens
Reply to  makrirr
8 Jahre her

Also ich fände das sehr praktisch.

waterflo
waterflo
8 Jahre her

Ich hoffe das WP Update für Office kommt noch vor April 2014!