Asus Transformer Book Trio vorgestellt – Android und Windows 8 in einem Gerät

55

Auf der Computex in Taipei hat Asus heute ein sehr interessantes Gerät vorgestellt. Dabei handelt es sich um das ASUS Transformer Book Trio. Es soll mit seinen zahlreichen Funktionen das erste 3-in-1 Gerät auf der Welt sein. Demnach können Nutzer entscheiden, ob sie das Transformer Book Trio als Windows 8 Notebook, Android Tablet oder Windows 8 Desktoprechner benutzen möchten.
Der Wechsel soll schnell und einfach vonstattengehen. Asus verspricht trotz der verschiedenen Betriebssysteme eine einfache Synchronisierung der Daten. So soll der Nutzer weiterhin auf der selben Webseite surfen können, wenn zwischen Tablet- und Notebook Modus gewechselt wird. Interessant ist auch, dass die Verschmelzung beider Betriebssystem den Zugriff auf „700.000 Apps aus dem Google Playstore und auf 50.000 Apps aus dem Windows Store“ ermöglicht. Allerdings erfordert der über den vorgesehenen Hotkey in Gang zu setzende Wechsel auf das Windows 8 Betriebssystem, dass das Tablet an die Docking-Tastatur angeschlossen ist. Ist dem nicht so, steht dem Tablet-Nutzer nur Android zur Verfügung.

Die Docking-Station enthält einen Haswell Intel Core i7-4500U Prozessor, 750GB und einen zusätzlichen Akku zum Aufladen des Tablets. Damit verbunden, kann es auch Bildschirminhalte auf einen externen Monitor übertragen („Desktop Mode“). Im Tablet hingegen werkeln ein 2.0 GHz Intel Atom Z2580 Prozessor sowie 64GB Speicher. Das IPS-Display bietet mit 11.6 Zoll Display Größe eine Full-HD Auflösung von 1920 x 1080 Pixel bei einem Verhältnis von 16:9.

Ein ziemlich interessanter Ansatz finden wir, der aber sicher seinen Preis hat. Letztlich zahlt man hier für doppelte Hardware und zwei Betriebssysteme. Sofern wir mehr über das Asus Transformer Book Trio erfahren, werden wir darüber berichten.


via: microsoft-news, Quelle: Acer Pressemitteilung| Bildquelle: technodify

Über den Autor

Surface RT + Lumia 920

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Albert Jelica
Webmaster

Meine Meinung: Android auf einem x86-Tablet vorinstalliert ist völlig sinnlos. Man kann es mit Windows 8 ausliefern und jeder der will erstellt sich einen Live-USB mit Android, der auf einem x86-Prozessor mit sehr guter Performance läuft. Wem das nicht genügt, der installiert es auf einer zweiten Partition.
Wer kauft denn bewusst ein Tablet, das er mit Windows 8 nur als Laptop nutzen kann? Da kann ich gleich ein Notebook auch kaufen und wenn ich unbedingt ein Android Tablet bräuchte, holt man sich dazu ein Nexus 7. Insgesamt wär’s sogar billiger.

Acer32
Mitglied
Acer32

Danke 🙂

beenthere
Mitglied
beenthere

Abgesehen von den Apps frage ich mich wirklich wo der Sinn liegt. Und warum muss ich im Tablet Modus Android nutzen? Finde da W8 grade super, für Tablets…

Okan Doğan
Webmaster

Offenbar weil das Tablet das Android OS beinhaltet und die Docking-Tastatur das Windows OS.

Albert Jelica
Webmaster

Wer Android am PC will, holt sich Bluestacks.
Das Tablet hat ja einen Intel Atom und daher keine ARM-Architektur, Aus dem Grund kann man den PC neu aufsetzen und am Tablet Windows 8 installieren. Sollte kein Problem sein, denke ich.
Ich würde es ohnehin empfehlen, da Microsoft-OEMs sehr viel Crapware mitliefern.

Okan Doğan
Webmaster

Dann bleibt die Frage zu klären, ob sich der Kauf dieses Geräts lohnt, wenn man ohnehin Win 8 auf das Tab installieren möchte. Abgesehen davon denke ich, dass emulierte Apps selten so gut laufen wie nicht-emulierte Anwendungen.

Albert Jelica
Webmaster

auf einem Intel i7 laufen emulierte Android-Apps besser als auf einem Quadcore ARM Prozessor, das kannst mir glauben! 😀

Toms
Mitglied
Toms

Man kann Windows 8 auf dem Tablet nicht installieren. Leider hat Microsoft Windows RT so konzipiert, dass es vorinstalliert sein muss, man bekommt es anders gar nicht.

Albert Jelica
Webmaster

es ist ja kein Windows RT Tablet und hat überhaupt keinen ARM-Prozessor.

pNx Shaggy
Mitglied
pNx Shaggy

In meinem haushalt wird es keinen Druiden geben. Somit scheidet das teil aus. Frage an die community, welches mobile Geräte ist dem Umfang eines stationären Windows 8 Desktops PC’s am ähnlichsten? Soll ein rom Laufwerk haben, mehr als 200 gigabyte HDD oder besser noch SSD. Touch Display. Und Möglichst gute akku Laufzeit. …ein Laptop? Ein ultrabook?

noper
Mitglied
noper

Hmm also mit optischem lafwerk hast du bei den ultrabooks wahrscheinlich eher schlechte Karten, zumindest wenn es fest verbaut nicht nicht optimal als usb Laufwerk sein soll. Bei den Laptops ist hingegen der markt mit den Touchscreens eher dünn. Von sony gibt es n 20′ „Tablet“ aber ob das ein optisches Laufwerke hat weiß ich nicht.

alfi
Gast
alfi

Nix Kaufen

Corian
Mitglied
Corian

Witzig, aber nicht sinnvoll. Ich verbinde mit Android subjektiv kein performantes System. Hab W8 und WP8. Bin super zufrieden. Was soll ich da mit Android…

Opi
Mitglied
Opi

Triofähig ist mein Dell XPS 12 auch, nur das es keine 2 OS hat. Wer schon W8 und WP8 benutzt, der wird bestimmt nicht auf Android wechseln.

Smartie
Mitglied
Smartie

Also ich kann mir schon vorstellen das es dafür Käufer gibt. Viele haben für Ihre Android Geräte tonnenweise Apps erworben und möchten diese gerne weiter nutzen. Gleichzeitig ist wirklich produktives Arbeiten mit Windows möglich.

Für mich ist das nichts, da ich mir als erstes Tablet wohl auch ein reines Windows Gerät kaufen. Bin kein großer Gamer und deshalb reicht mir ein OS völlig aus.

ne0cr0n
Mitglied
ne0cr0n

Also ohbe Tastatur gibts nur Android? Ziemlich unnütz wie ich finde…

Acer32
Mitglied
Acer32

Ich finde das Konzept komplett für die Tonne. Wenn man beliebig zwischen den Sytemen wechseln könnte gäbe es vielleicht jemanden der das braucht (und selbst dann kann ich zumindest nichts damit anfangen). Aber so kann ich mir das nicht vorstellen. Oder ist da wer anderer Meinung?

Okan Doğan
Webmaster

„Beliebig“ im Sinne von? An sich lässt sich ja mittels Hotkey beliebig wechseln. Dafür muss das Tablet aber an die Tastatur gedockt sein.

Acer32
Mitglied
Acer32

Genau. Und wenn ich unterwegs bin kann ich auf Windows 8 nicht zugreifen. Ich mache doch mein Betriebsystem nicht davon abhänig wo ich bzw. wie ich irgendwo unterwegs bin sondern davon was ich machen will. Für mich hört sich das alles total schwachsinnig an. Ich lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen. Kenn irgendwer ein Zenario wo man sowas wirklich brauchen kann?

Susanne
Mitglied
Susanne

Wieso? Du kannst doch das ganze Ding mitschlören.

Acer32
Mitglied
Acer32

Ja aber dann ist halt kein Tablet mehr. Dann sitze ich in der Bahn mit dem Laptop und nicht mit dem Tablet.

Susanne
Mitglied
Susanne

Du möchtest also auf einem Tablet zwischen RT und 8 wechseln können? Also ein Surface RT Pro ?

skull77
Mitglied
skull77

Ich glaube er meint, dass die Abhängigkeit von dem Dock quatsch ist. Sehe ich auch so. Win 8 und Android parallel, warum nicht, aber dann bitteschön ohne unterschiedliche Abhängigkeiten.

Susanne
Mitglied
Susanne

Geht das überhaupt?

Acer32
Mitglied
Acer32

Jop. So war das gemeint.

bekat68
Mitglied
bekat68

Mein älteres Acer 250D Netbook hat auch Android und (mittlerweile) Win8 aber das Android System nutze ich nie und ich vermisse es auch nicht! Ich bin allerdings auch kein Gamer und alles was ich brauche erfüllt Win8 und WP8 zu genüge! Ich persönlich möchte mit Google nix zu tun haben und bin mit der MS OS mehr als zufrieden!! Habe mir mal aus Neugier das HTC DesireHD geholt als es neu auf dem Markt kam und habe es nach 8 Wochen in die Bucht gestellt…für mich war das nichts und ich kann mit Android überhaupt nichts anfangen!! Ich nutze seit… Read more »

Susanne
Mitglied
Susanne

Android vermisse ich jetzt so gar nicht, aber der Rest ist cool. Dann mit Windows RT im Tablet und Windows 8 im Desktop-Modus. 15″ und ein Ziffernblock noch, das würde mir völlig genügen 😉

benggie88
Mitglied
benggie88

Die Mischung macht’s. Ganz neu ist das konzept ja nicht. Es gibt ja doch schon einen pc vom acer der android und windows drauf hat.
Also ich denke das der trend immer mehr in diese Richtung gehen wird. Ich persönlich nutze windows meist fürs studium und im Büro. Aber in zug um ein wenig zu spielen hätte ich dann schon nicht immer 2 oder 3 Geräte dabei sondern alles in einem 😀

umna
Mitglied
umna

Cooles gerät
Wenns nicht gar zu teuer wird, ist es garantiert meins

Markus L
Mitglied
Markus L

Mich wundert es ehrlich gesagt etwas, dass MS so etwas zu lässt.
Wenn ich Mülltonne will, kauf ich kein Win8 Hmmmmm…..

dimi813
Mitglied
dimi813

Der Autor von diesem Beitrag ist gar nicht in der Team Liste der App verzeichnet. Da hab ich mich schon öfters gewundert.

Okan Doğan
Webmaster

Danke für den Hinweis, das ist mir gar nicht aufgefallen.

dimi813
Mitglied
dimi813

Kein Problem 🙂

bremerjung85
Gast
bremerjung85

ich finde die ansätze die asus versucht (dieses hier oder auch das Padfone) sehr interessant. wobei ich mich immer noch frage wie der desktop modus ausschaut…ich meine laptop und tablet(und handy) ja, aber als desktop?

frage ist, zahlt man hier wirklich doppelt/dreifach oder ist es ein guter schnittpreis wie beim Padfone? (das war zwar mit 799€ zum start nicht billig, wenn man aber bedenkt das es handy, tablet und notebook war dann doch schon günstig!

bin mal gespannt was asus noch so folgen lässt…ruhig mut und weiter so! innovationen sind immer willkommen

dimi813
Mitglied
dimi813

Hmmm, mal was ganz neues… Aber wenn man sowieso das richtige Win8 laufen lassen kann, wo man Zugriff auf Millionen von Programmen hat, erscheint mir das nicht ganz so wichtig, dass man wechseln kann. Wäre vielleicht cool für Leute, die umsteigen oder nicht auf ein offenes, erweiterbares OS verzichten wollen. Das sollte auch mal für Smartphones geplant werden, da sind die Unterschiede zwischen den verschiedenen OS’s dort nämlich um einiges gravierender sind. Und die verschiedenen Funktionsweisen würden immer dann eingesetzt werden können, wenn man sie wirklich braucht.

Evan
Mitglied
Evan

Klingt nach einer guten Idee, ist mir persönlich nur zu umfangreich und viel zu viel Schnick-Schnack.

manuelseeger
Mitglied

Wer braucht sowas?

StolzerLumiaBesitzer
Mitglied
StolzerLumiaBesitzer

Also ich nicht! 😉

Acer32
Mitglied
Acer32

Auch nicht. Interessant auf jeden Fall. Aber brauchen tue ich das nicht.

chsr40
Mitglied
chsr40

Vielleicht eine blöde Frage, aber was ist der Unterschied zwischen Notebook und Desktop PC in diesem Fall? Letztendlich kann Windows ja nur genutzt werden, wenn das Tablet an die Tastatur gekoppelt wird. Oder sehe ich das falsch?

Okan Doğan
Webmaster

Nein, das gilt nur für das Tablet. Die Docking Station kann auch an einen großen Bildschirm angeschlossen werden und so lässt sich das Gerät dann als Desktop-System nutzen.

bremerjung85
Gast
bremerjung85

kann ich ein normales win8 tablet(zb surface pro) nicht mit tastatur ankoppeln und dann per hdmi an den großen bildschirm anschließen?

Okan Doğan
Webmaster

Doch, dann hast du aber einen Bildschirm zu viel. 😉

bremerjung85
Gast
bremerjung85

also kann ich da „nur“ den/das dock anschließen und es „vollwertig“ nutzen? und hätte zeitgleich noch das tablet als solches?

Okan Doğan
Webmaster

So verstehe ich die Pressemeldung und technisch ergibt das Sinn. Du hast zwei Geräte, die sich verbinden oder getrennt nutzen lassen.

Zitat: The PC Station dock has its own 4th generation Intel® Core™ i7 processor, keyboard and 750GB hard drive, and with the tablet display detached, can be hooked up to an external display for use as a desktop PC.

athlonet
Mitglied
athlonet

So verstehe ich das auch. Man hat im Prinzip einen Computer ähnlich eines Amiga 500 (Tastatur mit eingebautem Computer) mit eingebautem Akku und Windows 8, den man an einen Monitor anschließen kann.
Und ein Android-Tablet. Beide Geräte kann man separat betreiben.
Und wenn man beide zusammen betreibt (Tablet an die Tastatur dranstecken), hat man ein Windows 8 Notebook (das Tablet dient dabei lediglich als Monitor).

Wenn auf dem Tablet Windows RT statt Android installiert wäre, würde ich mir das Teil holen.

Stafford
Mitglied

Ist bei mir auch so, wenn auf dem Tablet Ein RT wäre, wäre es sehr interessant aber so absolut nichts für mich.

skull77
Mitglied
skull77

Wofür sollte ein RT gut sein, wenn ein richtiges Win installiert ist. Ok, Stromverbrauch, aber dafür müsste man wieder mit der Eingeschänktheit eines Win RT leben.

athlonet
Mitglied
athlonet

Mit den Einschränkungen von Windows RT kann ich auf einem reinen Tablet leben. Mit Einschränkungen bei der Akku-Laufzeit nicht.
Desktop-Anwendungen, die nicht für Touch optimiert sind, machen auf einem Tablet keinen Sinn.
Daher beim Tablet Windows RT mit einem schönen sparsamen ARM Prozessor, und im Notebook- bzw. Desktop-Mode ein richtiges Windows 8.

bekat68
Mitglied
bekat68

Ich auch nicht!! 🙂