WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

News

Bilder des Nokia Lumia 625 und Nokia mit Codenamen „Rivendale“ aufgetaucht

Seit langem machen Gerüchte die Runde, wonach Nokia an mehreren Windows Phones mit größerer Bildschirmdiagonale arbeitet. Bisher gab es aber kaum nachweislich echte Informationen bezüglich eines oder mehrerer solcher Smartphones/Phablets. Ein aufgetauchtes und äußerst unscharfes Bild zeigte zuletzt ein Nokia Windows Phone mit einer zusätzlichen Kachel-Spalte, jedoch zweifeln wir bis heute an dessen Echtheit.
Kürzlich berichteten wir ebenfalls über einige geleakte interne Modellnamen von möglicherweise zukünftigen Windows Phones. Allen voran waren damals die Modelle Nokia RM-955 und ein RM-941. Die Details zu diesen beiden Windows Phones sind derzeit großteils Gerüchte, die wir in folgenden Absätzen noch einmal kurz zusammenfassen.
Das Nokia RM-955 gilt als das „Nokia Lumia 920 Refresh“ und besitzt mit Sicherheit eine WXGA-Auflösung, alle anderen Spezifikationen sind lediglich Vermutungen. Angeblich besitzt es ein 4.7-Zoll-AMOLED-Display mit ClearBlack-Technologie, eine 8-Megapixel-Kamera ohne OIS und ein Lumia 720-ähnliches Design. Die Vorstellung sei bereits kommenden Herbst. Bei diesen Angaben raten wir aber zu großer Skepsis, da sie von nicht vertrauenswürdigen Quellen stammen.

Rivendale

Nun gibt es neue Gerüchte rund um ein Nokia-Smartphone mit dem Codenamen „Rivendale“, den @evleaks ohne weitere Angaben zu nennen, kürzlich veröffentlichte. Dahinter wird eine Variante des Nokia EOS vermutet, die eine größere Bildschirmiagonale mit einer Display-Auflösung von 1080p besitzt. Vor einigen Wochen berichteten wir von einigen Bildern auf denen ein Nokia-Smartphone in Produktion zu sehen war. Auffällig war, dass dieses eine größere Chassis und eine etwas kleinere Aushöhlung für die Kamera besaß als wir sie beim Nokia EOS (Lumia 1020) sahen. Sollte dieses Modell keine Full-HD-Auflösung besitzen, ließe sich möglicherweise eine Verbindung zwischen „Rivendale“ und Nokia RM-955 herstellen, was aber von aktuellen Gerüchten eher ausgeschlossen wird. Jedoch sollte man nichts überstürzen und warten bis weitere Informationen diesbezüglich auftauchen.

Nokia Lumia 625

Beim RM-941 handelt es sich angeblich um das Nokia Lumia 625, das vor einiger Zeit bereits die Zertifizierung durch die FCC passiert hatte, weswegen auch weitere Details bekannt sind. Wie der Name bereits verrät, handelt es sich hierbei um ein Low-End Windows Phone mit einer für diese Geräteklasse ungewöhnlichen Bildschirmdiagonale von 4.7-Zoll und einer bei dieser Größe noch undenkbareren WVGA-Auflösung. Zur CPU/GPU ist bisher nichts bekannt, vermutet wird aber ein Qualcomms Snapdragon S4 MSM8960 mit 1 bzw. 1.2GHz.

Nun sind außerdem erste Bilder des Nokia Lumia 625 aus China aufgetaucht. Zu sehen ist ein hellgraues Gerät, das vom Gehäuse-Design sowohl dem Nokia Lumia 620 als auch dem 720 ähnelt. Am Radius der abgerundeten Ecken bemerkt man zuerst die Ähnlichkeit mit dem Nokia Lumia 620. Jedoch sind bei Betracht der Rückseite einige Übereinstimmung mit dem Design des Nokia Lumia 720 zu erkennen. Aufgrund der Lage der Kamera und des Blitzes gleicht die Gestaltung der Rückseite jener, die wir bereits vom Lumia 720 kennen. Auch die Kopfhörerbuchse befindet sich nahezu an der gleichen Position, nämlich rechts oben. Beim Nokia Lumia 625 wurde offensichtlich am kabellosen Laden gespart, weswegen die typischen Punkte zum Anstecken eines Lade-Covers fehlen. Anstelle dessen befindet sich unter dem Nokia Logo nun der Lautsprecher in Form eines dünnen, horizontalen Schlitzes.
Die Vorderseite wird dominiert vom riesigen Display des Lumia 625, das man aufgrund der offenbar fehlenden Implementierung von Nokias ClearBlack-Technologie leicht vom schwarzen Rand der Vorderseite unterscheiden kann. Erstaunlicherweise besitzt das Nokia Lumia 625 eine Fontcam, die sich zwischen dem mittigen Nokia-Logo und dem rechten Vorderseiten-Rand befindet.

In zwei weiteren Bildern sieht man das Nokia Lumia 625 von der Seite. Dort fällt aufgrund die Rundungen erneut die Ähnlichkeit zum Nokia Lumia 620 auf. Im Vergleich zu diesem gibt es aber einerseits den Unterschied in der Dicke und andererseits jenen bei der Wölbung der Rückseite. Das Gerät scheint weitaus dünner zu sein als das Lumia 620, die Dicke beträgt schätzungsweise 8mm. Weiters ist bei der Wölbung bemerkbar, dass das Lumia 625 bei den letzten 1.5cm am unteren Ende des Geräts immer flacher wird, statt eine zu allen Seiten gleichmäßige Rundung wie das Lumia 620 aufzuweisen.
Alle übrigen Details zum Nokia Lumia 625 sind zu diesem Zeitpunkt weitgehend unbekannt. Aufgrund der bereits durchlaufenen Zertifizierung beim FCC, kann von einem Release in den kommenden Monaten ausgegangen werden.


via | Quelle: Tieba Baidu

Related posts
News

Microsoft will Lücke schließen zwischen Apps und PWAs - nur nicht bei sich selbst

News

Anleitung: Windows Explorer Tabs aktivieren in Windows 11 22H2

News

Windows 11 22H2: Windows Explorer Tabs und andere Features kommen im Oktober

News

Anleitung: Windows 11 22H2 auf älteren Geräten installieren

46 Comments

Schreibe einen Kommentar