Neue Informationen zu Microsofts Smart Watch aufgetaucht

125

Dass Microsoft an einer neuen Smart Watch arbeitet, wird ja schon einige Zeit lang vermutet. Schon 1994 gab es das erste Mal Kooperationen mit bekannten Uhrenherstellern wie Timex, doch nachdem man 2004 mit SPOT (Smart Personal Object Technology) einen Frühstart hinlegte, wurde es etwas ruhiger. Da in den letzten Monaten der Smart Watch Trend wieder an Beliebtheit gewann, scheint man bei Microsoft die Pläne erneut intensiviert zu haben.

Neuen Gerüchten zufolge hat jetzt das Surface-Team die Entwicklung der Uhr übernommen, zuvor wurden die ersten Prototypen durch das Xbox Team getestet.
Wie wir bereits berichteten, sollen bereits die ersten Bauteile – 1,5 Zoll große Touchscreen-Displays – bestellt worden sein. Zudem soll es laut einem Bericht von AmongTech viele wechselbare Armbänder geben, die in den Farben Blau, Rot, Gelb, Schwarz, Weiß und Grau erhältlich sein sollen. Weiterhin wird für die aktuellen Prototypen angeblich ein teures Aluminium (Aluminiumoxynitrid) genutzt, das zu 80% durchsichtig und vier mal so widerstandsfähig wie Glas sein soll.

Das genutzte Betriebssystem soll wohl eine angepasste Version von Windows 8 sein, damit die Einbindung mit anderen Windows-Geräten erleichtert wird. Neben dem 1,5 Zoll Touchscreen sollen aktuelle Prototypen 6 GB internen Speicher sowie LTE-Konnektivität bieten. Da der interne Speicher wohl hauptsächlich durch das Betriebssystem belegt wird, soll Microsoft die Smart Watch vermutlich über SkyDrive mit zusätzlichem Speicher unterstützen. Mit der Armbanduhr wird man wohl Benachrichtigungen erhalten und die Musikwiedergabe steuern können – weitere Details sind momentan noch unbekannt.

Als möglicher Name wird aktuell Surface Watch gehandelt, wobei solche Einzelheiten sicher noch nicht geklärt sind und erst zum Ende der Entwicklung festgelegt werden. Da sich das Surface-Team aber jetzt um das Projekt kümmert, wird dieser Teil bestimmt im Namen enthalten sein.


Quellen: The Verge, AmongTech
0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

Windows Phone begeisterter Student, Redakteur bei WindowsArea.de und Entwickler.

125 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
gotoblue
7 Jahre her

Samsung war schneller. Auf der IFA wird die SmartWatch von Samsung vorgestellt.

harrypotter06
Reply to  gotoblue
7 Jahre her

Nur ist die Samsung Galaxy Uhr nicht so wirklich WP8 kompatibel. So lässt sich bspw. Musik nicht über die Galaxy Uhr steuern. Ebenso funktioniert „Notifications“ nicht. Beim aufrufen der Kontakteliste, scheitert die Uhr auch. Die Bedienung der Telefonfunktionen funktioniert dafür tadellos.

Es ist eben eine Galaxy Uhr. Warten wir mal ab, ob die „Surface Uhr“ hier bessere Dienste hinsichtlich der Kompatibilität, tut.
Schade wäre natürlich, wenn Microsoft die Uhr als autarkes Produkt präsentiert, so wie in manchen Foren spekuliert wird.

LucasF99
7 Jahre her

Ich würde besonderst auf Benachrichtigungen Wert legen, da es nicht immer leicht ist, in der Schule sein Lumia rauszuholen und zu schauen was passiert ist (Mail, SMS, …) Auch nützlich wäre eine „Fernsteuer-Funktion“, mit der man Musik oder Apps über die Uhr starten kann. Für die Musik wäre dann auch eine „Stummschalt-Funktion“ praktisch. Generell wäre es gut den Modus (Vibration, Vibration und Ton) über die Uhr ändern zu können.

Hurrican1990
Reply to  LucasF99
7 Jahre her

Also nur mal so am Rande…in der Schule sollst du das auch gar nicht tun 😉 dafür gibts Pausen.

Susanne
Reply to  Hurrican1990
7 Jahre her

Ja genau! Mensch Junge, Du sollst doch aufpassen und nicht Messeges lesen! Vermutlich kriegst Du so viele, dass die Pause nicht reicht, was?
Mann, Mann, die Jugend von heute…
😉

Hurrican1990
Reply to  Susanne
7 Jahre her

In meiner Schule stand sogar in der Schulordnung nen allgemeines Handyverbot. Hat sich keiner dran gehalten, aber so waren die Lehrer abgesichert, wenn die die das Handy mal einkassiert haben.

patti
Reply to  Hurrican1990
7 Jahre her

Jepp bei mir stehst auch in der Schulordnung und niemand hält sich dran 😀

patti
Reply to  Susanne
7 Jahre her

Und was, wenns wichtig ist 😛 um ehrlich zu sein, ich schau auch regelmäßig im Unterricht auf mein Handy wegen Uhrzeit, aber unauffällig 😛

LucasF99
Reply to  Susanne
7 Jahre her

Meine Klassenkameraden rufen sich immer gegenseitig an, damit man das Handy abgenommen bekommt wenns klingelt 😀

LucasF99
Reply to  Hurrican1990
7 Jahre her

Da wird stregstens überwacht das keiner sein Handy raus holt 😀

SHUH
7 Jahre her

Sony hat seine Smartwatch2 vorgestellt. Gibt es ab 3.Quartal 2013 für ca.200€. Lässt sich per Bluetooth mit jedem Android koppeln, zeigt Mails und Facebookmeldungen an und hat NFC. Apps sollen auch darauf laufen.

patti
Reply to  SHUH
7 Jahre her

When you read it, your shit will break 😀 Android, net Windows Phone 😉 falsches Forum?

SHUH
Reply to  patti
7 Jahre her

Na vielleicht gefällt dir dann dies besser. Auf Grund von massiven Beschwerden der Nutzer ist für Skype eine neue, komplett überabeitete Version erschienen. Ach ja, habe ich vergessen. Nur für Android. Wohin gehört Skype nochmal. Schaue einfach mal über den Tellerrand bevor du jemanden mit deinem Slang beeindrucken willst.

Noticed
Reply to  SHUH
7 Jahre her

Und du solltest vorher ins Forum gehen, bevor du willkürlich OT postest.

patti
Reply to  SHUH
7 Jahre her

Sorry wollte dich net so angreifen 🙁

Hurrican1990
Reply to  patti
7 Jahre her

Heißt das nicht ganz nebenbei „when you see it, you will shit bricks“? … Entspricht dem deutschen Bauklötze staunen;)
Was das aber nun mit der sony smartwatch zu tun hat…keine ahnung;D

patti
Reply to  Hurrican1990
7 Jahre her

Nee ich hab das abgewandelt weil das ein text ist, aber stimmt

WPRocks
7 Jahre her

Transparentes Aluminium 🙂
An was erinnert mich das denn?
Das schlägt doch dem Fass die Krone ins Gesicht 😉

wori
wori
Reply to  WPRocks
7 Jahre her

Scotty was here!

Susanne
Reply to  wori
7 Jahre her

Ja, jetzt, wo Ihr’s sagst 🙂
Demnächst surfen wir mit den Windows -Devices im Subraum rum 😉
Und bis dahin rekalibrieren wir 3x am Tag nacheinander die Steuerbordsensorenphalanx bis das Speicherproblem gelöst ist 😉

Okan Doğan
Webmaster
Reply to  Susanne
7 Jahre her

An was für Szenarien ihr so denkt! 😀

wori
wori
Reply to  WPRocks
7 Jahre her

Offiziell heißt das Material Aluminiumoxynitrid. ist ein keramischer Werkstoff. Härter als Glas. Und teuer.

TheTribalK
7 Jahre her

Fällt denn niemandem auf dass das Ding vom Funktionsumfang her einfach ein beschnittenes Smartphone ohne Phone ist?

Ich denke da alle Massentauglichen Anwendungsgebiete für dieses Ding von Smartphones abgedeckt werden wird dieses ganze Watch getuhe hoffnungslos floppen.

Ich sehe da jedenfalls hauptsächlich Mankos und nur mit viel Phantasie und Optimismus ein Paar Anwendungsgebiete die auch Sinn machen. Aber der Preis und die Akkulaufzeit killen wahrscheinlich auch den letzten Hoffnungschimmer=]

SHUH
7 Jahre her

,
1.In der heutigen Zeit und 2.neue Möglichkeiten???
1.Darf ich dich darab erinnern, dass ed schon mehr als 30 Jahre elektronische Armbanduhren gibt und trotzdem die mechanischen bevorzugt werden. Frage dich mal warum.
2.das ich die Uhrzeit abzulesen geht, ist das die neue Möglichkeit? Oder das starten von Apps. Alles schon mal dagewesen.
Übrigens, zwar etwas OT aber sehr interessant, wer sein System zurücksetzen muss, sollte mal die Sim vorher rausnehmen. Anstatt 10Stunden war ich in 4 Min. durch.

Okan Doğan
Webmaster
Reply to  SHUH
7 Jahre her

Du kannst aber auch nicht die Smart Watch von gestern/heute mit der Smart Watch von morgen gleichsetzen. Es ist doch wohl sicher, dass Technologie sich im Laufe der Zeit entwickelt und neue Möglichkeiten eröffnet. 😉

Mechanische Uhren sind was für Liebhaber, deshalb werden sie getragen. Jedenfalls kenne ich niemanden, der sich als Nicht-Uhrfanatiker bewusst für eine anständige mechanische Uhr entscheidet.

Chabahil
Reply to  Okan Doğan
7 Jahre her

Also ich bin kein Uhrenfanatiker aber meine mechanische Breitling würde ich nie gegen sowas elektronisches tauschen. Die Breitling funktioniert zuverlässig auch bei Extremtemperaturen plus oder minus. Sie geht unter Wasser, zieht sich selbst auf, robust und sieht auch gut aus. Eine einmalige Anschaffung fürs Leben. So hat halt jeder seine Meinung, gut so.

Martin
Reply to  Chabahil
7 Jahre her

Ihr müsste das uhrendenken mal beseite lassen. Es geht hier nicht um eine Uhr. Es geht hier um viel mehr….

Susanne
Reply to  Martin
7 Jahre her

…z.B. auf dem Display sehen, wer zuhause an der Tür klingelt und dem Paketboten die vorbereitete Nachricht aufs Display an der Klingel senden, dass er das Paket bei Hausnummer 27 abgeben soll, oder der Putzfrau die Tür öffnen…

LucasF99
Reply to  Susanne
7 Jahre her

27 ist meine Hausnummer :O Super Idee!

Okan Doğan
Webmaster
Reply to  Chabahil
7 Jahre her

Ich bevorzuge auch mechanische Uhren gegenüber elektronischen, aber ich sehe hier keine Reibung. Smart Watches sind keine Uhren in dem Sinn, auch wenn sie am Handgelenk befestigt werden. Möchte ich eine reine Uhr, kaufe ich mir mit Sicherheit keine Smart Watch, möchte ich eine Smart Watch, greife ich wiederum nicht zu einer einfachen Uhr.

Alex B.
Reply to  Okan Doğan
7 Jahre her

Ich bevorzuge beides, analog und digital 😉
Das sollte sich mit einer Smartwatch doch locker realisieren lassen.
Ich hab z.b. eine Uhr wo ich Telefonnummern speichern kann und diese Funktion nutze ich auch (schon seit 10 Jahren) und finde sowas cool
Also Smartwatch ist genau mein Ding.
Wird Zeit dass ich meine alte Casio endlich in die Rente schicke.

Chabahil
Reply to  Okan Doğan
7 Jahre her

Bin ja mal gespannt welche Smart Watches dann besser ist, die von Microsoft oder Agent?!

Martin
Reply to  SHUH
7 Jahre her

Naja um mal EIN sehr umfangreiches Themengebiet zu nennen: Medizin. Man könnte diese Uhren als richtig nützliche Helfer einsetzen. Was weiß ich. Angefangen bei einfachen Dingen wie Blutdruck und Puls, bis hin zu Informationen über Herzschrittmachern oder Justierung von Hörgeräten. Und das sind ja wirklich noch die sagen wir „einfachen“ Dinge… Des weiteren wären diese Uhren für Sportler eine sehr große Bereicherung. In Kombination mit den oben genannten Eigenschaften (Blutdruck, Herzschlag) sowie GPS Integration, könnten diese Dinger der Ideale Begleiter sein. So, das waren jetzt mal zwei Themenbereiche. Natürlich gibt es für all das schon Geräte, aber nun ja, vor… Read more »

Chabahil
Reply to  Martin
7 Jahre her

Ja, aber nur aus sport- oder medizinischen Gründen könnte ich mir vorstellen so eine Uhr zu kaufen. Das macht Sinn!

Martin
Reply to  Chabahil
7 Jahre her

Nenene es geht ja noch viel weiter. Ich bin mir sicher, dass ich genügend Gründe finden würde, die eine solche „Uhr“ für dich sinnvoll machen würden.

André
Reply to  Martin
7 Jahre her

Naja, abgesehen vom Blutdruck (wobei dieser auch zu vernachlässigen ist – aktueller „Laktatwert“ wäre weitaus interessanter, nur wird eine Smartwatch dir nicht automatisch Blut abnehmen) gibt es im Sportbereich doch schon längst Smartwatches. Nur stammen diese eben entweder von Garmin oder Polar. In puncto Trainingsplanung, Bedienung und natürlich auch Batterielaufzeit sind diese selbst den Runtastic Apps unter iOS und Android weit voraus!

Martin
Reply to  André
7 Jahre her

Ja aber wenn du ein Gerät hast, was viel krasser vernetzt ist und mehr Möglichkeiten bietet, kann ich einfach eine App vom jeweiligen Anbieter drauf machen und das Ding läuft. Ohne an wen bestimmtes gebunden zu sein.

André
Reply to  Martin
7 Jahre her

Wie soll die Smartwatch denn krasser vernetzt sein?
GPS ist bei beiden an Bord.
Datenexport ist ebenfalls bei beiden möglich.
Ohne eigene mobile Internetverbindung bin ich unterwegs bei beiden weiterhin auf ein Zweitgerät angewiesen.
Und wofür? Live-Communityfeatures?

Der einzige Vorteil einer Smartwatch besteht darin, dass sie sich vielseitiger einsetzen lässt. Nur handelt es sich bei „eierlegenden Wollmilchsäuen“ nicht unbedingt um Produkte für Kunden mit gewissen Ansprüchen!

ne0cr0n
7 Jahre her

Mich würde mal interessieren, ob aus den vorherigen Projekten Microsofts nicht etliche Patente bestehen, die von erscheinenden Konkurrenzprodukten verletzt werden könnten. Hab aber grade keine Lust danach zu suchen ^^

Martin
7 Jahre her

Ich fände so ein Teil sehr geil. Damit würden sich viele neue Möglichkeiten erschließen.
Und naja, es ist doch eh schon krass, dass wir in der heutigen Zeit noch mechanische Uhren tragen 😀 klar, sie sind einfach sehr gut, aber da wäre eine kleine Revolution doch auch nicht schlecht.

Meine Ansprüche würden sich vor allem auf die Akku Laufzeit beziehen. Mit dem richtigen Display könnte man da sicherlich einiges rausholen. Jedenfalls habe ich keine Lust, nach einem halben Tag keine Uhr mehr zu haben XD

DragonCSL
DragonCSL
Reply to  Martin
7 Jahre her

Diese Möglichkeiten lassen sich vomSmartphone genauso realisieren.

davidk3741
7 Jahre her

Ich würde für die Entwicklung der Hardware/Design Nokia beauftragen, hab irgendwie das Gefühl, dass die mehr draus machen würden….

ne0cr0n
Reply to  davidk3741
7 Jahre her

Am Surface ist doch vom Design, Verarbeitung, Materialen nichts dran auszusetzen.

userqhl
7 Jahre her

Da bin ich mal gespannt ob sich sowas durchsetzt oder es ein Spielzeug bleibt.

databo
7 Jahre her

Ich würde eher auch ne richtige tragen

Weltwunder
7 Jahre her

Ich weis nicht , ich trage lieber ne richtige analog uhr. Mit zeigern
.

TorpedoWalli
7 Jahre her

Folgendes müsste sie können: Anrufer anzeigen und auf knopfdruck sms abschicken dass ich grad nicht rangehen kann, generell anrufer abweisen und smsn abschicken. Vibrieren Sobald ich mich vom meinem phone zu weit entferne (phone im Café liegen lassen zb.). Musik steuern inkl. Lautstärke. Apps inkl. Grundfunktionen starten/steuern (zb. beim joggen, biken, wandern etc runtastic starten, pausieren, daten ablesen). An termine erinneren. Das wären mal meine Wünsche für so ne uhr. Wenn sie dann noch mehr kann hab ich da auch nichts dagegen.

Martin
Reply to  TorpedoWalli
7 Jahre her

Kaffee Kochen fehlt noch 😀

ne0cr0n
Reply to  Martin
7 Jahre her

Das wäre super 🙂

Susanne
Reply to  Martin
7 Jahre her

😉
So unwahrscheinlich ist das gar nicht, wenn die Maschine nur eingeschaltet werden muss 🙂

Susanne
Reply to  TorpedoWalli
7 Jahre her

Ich fände es prima, wenn die Nähe zum Smartphone gar nicht nötig wäre. Wenn es als völlig eigenständiges Gerät nutzbar wäre, auch für Menschen ohne (kompatibles) Smartphone, oder dass man zum Sport das Handy nicht mitnehmen muss. Ich meine damit nicht, dass man Mails gleich beantworten kann, sondern vielleicht Meldungen bestätigen kann, vielleicht sogar mit Antwort A oder B, Erinnerungen oder Statusmeldungen von Überwachungen und so.
Geo-Daten können in die Cloud gesendet werden, oder sie könnten gesammelt werden um sie dann bei einer guten Verbindung automatisch zu senden.
Möglichkeiten gibt es sicher viele.

Ach noch was, wasserdicht wär echt toll!

GarrettThief
GarrettThief
7 Jahre her

Die Teile sehen einfach nicht sexy aus = nichts für mich!

umna
Reply to  GarrettThief
7 Jahre her

Erfolg macht sexy 😀

Schorsch301
7 Jahre her

Klasse, eine smart watch wäre der Hammer. Es gab von Nokia vor Jahren schon Konzepte für eine solche, leider wurde es nie Wirklichkeit.

insi
7 Jahre her
MrMen2
Reply to  insi
7 Jahre her

Richtig nice 😀

Ess-Pri
Reply to  insi
7 Jahre her

Ich würde den Link gerne auf dem Phone antippen. Das klappt aber nicht. Ich kann den Link auch nicht markieren und in den Browser kopieren 🙁

Martin
Reply to  Ess-Pri
7 Jahre her

Du kannst den Artikel im Browser öffnen und dann dort auf den link klicken.

Wir arbeiten aber an einer schöneren Lösung.

m738
7 Jahre her

Hatte sowas schonmal von sony, echt nützlich um nicht immer das handy raus zu holen.

Wäre cool wenn es ein Notification Center hätte.

Prez
7 Jahre her

Was bringt einem sowas?

wori
wori
Reply to  Prez
7 Jahre her

Überblick ohne mit dem Phone zu hantieren. Außerdem ist es ein nettes Gadget.

Prez
Reply to  wori
7 Jahre her

Ich sag nur konsumgesellschaft 🙂

wori
wori
Reply to  Prez
7 Jahre her

Genau, das was Menschen seit mindestens 60000 Jahren auf diesem Planeten machen.

Prez
Reply to  wori
7 Jahre her

Ich weiß zwar nicht was für einen sinn dein satz ergeben soll, aber ich bleib dabei 🙂 Konsumgesellschaft:)

dd2ren
7 Jahre her

Wird gekauft ^^

hwendy
7 Jahre her

Na ja, wer’s braucht….

BerndOH
Reply to  hwendy
7 Jahre her

Vor 20 Jahren hätte kaum jemand gemeint, ein Mobiltelefon zu benötigen, geschweige denn, es überall mit hin nehmen zu müssen…

Brausepaul
Reply to  BerndOH
7 Jahre her

….nur das ein Smartphone bereits alle Funktionen beinhaltetet die diese Uhr jemals bieten kann. Daher eigentlich kein Mehrwert, eher nur ein Gadget.
Es sei denn sie ist wasserdicht, dann würde man in der Freizeit oder am Strand auch ohne Handy online sein können.

….dann wären wir aber wieder bei “wer’s unbedingt braucht”.

Alex B.
Reply to  Brausepaul
7 Jahre her

Also von einer Uhr, egal welcher Art, erwarte ich, dass die wasserdicht ist.
Allein schon beim Händewaschen hätte ich sonst Angst die Uhr zu beschädigen. Oder ich gehe doch nicht schwimmen ohne einer Uhr bzw. Stoppuhr.

wori
wori
Reply to  hwendy
7 Jahre her

Das erinnert mich an „Keiner braucht mehr 640 kb Hauptspeicher“