Dell präsentiert neue Venue 8 Pro und Venue 10 Pro Tablets

17

Dell Venue 8 Pro Dell Venue 10 Pro 2015

Überraschend waren vor wenigen Tagen die Spezifikationen zum neuen Dell Venue 8 Pro durchgesickert, welchen Dell nun offiziell vorgestellt hat. Daneben präsentierte das Unternehmen das Venue 10 Pro der 5000er-Reihe.

Venue 8 Pro 5000

Dell Venue 8 Pro 5000 Series (Model 5855) Windows 8-inch tablet computer, codename Blackwell.

Das kleinere Gerät besitzt, wie es der Name suggeriert, ein 8-Zoll großes Display, welches nun wahlweise mit 1280 x 800 oder 1920 x 1200 auflöst. Betrieben wird das Tablet von einem Intel Atom x5-Z8500 mit bis zu vier Gigabyte Arbeitsspeicher. Der interne Speicher beträgt 64 Gigabyte, ist aber per MicroSD-Karte erweiterbar. Kameratechnisch ist man beim Dell Venue 8 Pro auf der Rückseite mit 5 Megapixeln und mit 2 Megapixeln an der Front vertreten. Statt auf MicroUSB setzt Dell nun auf einen USB Typ-C Anschluss, mit dem man das Gerät als Desktop mittels Dock, welches ab 2016 verfügbar sein wird, verwenden kann. WIFI-ac und Bluetooth 4.1 sind standardmäßig mit an Bord, optional gibt es LTE und NFC.

Spezifikationen im Überblick:

  • Display: 8-Zoll, 1280 x 800 oder 1920 x 1200
  • Prozessor: Intel Atom x5-Z8500
  • Arbeitsspeicher: bis zu 4 Gigabyte
  • Speicher: bis zu 64 Gigabyte, erweiterbar per MicroSD
  • Kameras: 2 Megapixel Frontkamera, 5 Megapixel Rückkamera
  • Konnektivität: WIFI-ac, Bluetooth 4.1, optional LTE, NFC

Das Venue 8 Pro wird ab November dieses Jahres in Deutschland erhältlich sein, die Preise für das Gerät beginnen in den USA ab 299 Dollar.

Venue 10 Pro 5000

Dell Venue 10 Pro 5000 Series (Model 5056, Somerset) tablet computer held in a human hand above the mobility keyboard attachment.

Das Venue 10 Pro bringt neben einem größeren Display auch ein optionales Tastatur-Dock mit sich, womit man das Tablet auch als kleines Notebook verwenden kann. Das 10,1-Zoll große Display löst mit 1920 x 1200 Pixeln auf (FullHD) und das Gerät wird ebenfalls von einem Intel Atom x 5-Prozessor betrieben, dem 4 Gigabyte Arbeitsspeicher zur Verfügung stehen. Der interne Speicher beträgt wahlweise 64 oder 128 Gigabyte und ist per MicroSD-Karte erweiterbar.

Spezifikationen im Überblick:

  • Display: 10,1-Zoll, 1920 x 1200
  • Prozessor: Intel Atom x5-Z8500
  • Arbeitsspeicher: 4 Gigabyte
  • Speicher: 64 / 128 Gigabyte, erweiterbar per MicroSD
  • Kameras: 2 Megapixel Frontkamera, 8 Megapixel Rückkamera
  • Anschlüsse: USB Typ-C, USB 2.0, microHDMI, microSIM, microSD, 3,5 mm Klinkenstecker
  • Konnektivität: WIFI-ac, Bluetooth 4.1, optional LTE, NFC

Das Venue 10 Pro wird ab November in Deutschland erhältlich sein, allerdings sind die Preise hierzulande noch nicht bekannt. In den USA beginnen die Preise ab 429 Dollar.


Quelle: Dell | Danke für den Tipp, Mr. Ghost!

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

23 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de, Windows Insider MVP.

17 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
tom@dus
5 Jahre her

Das Zubehör für das Venue 10 Pro 5000 kann man jetzt schon bei Amazon erhalten

MetalForLive
5 Jahre her

Hoffentlich bekommt es auch GPS, das hat mir momentan schon ab und zu gefehlt.

Immatoll
5 Jahre her

Hoffentlich funktioniert bei den Geräten das WLAN mal anständig. Mit meinem Dell Venue 8 Pro (64GB, UMTS) von Mai 2014 ist es fast unmöglich das WLAN zu nutzen, da der Treiber erhebliche Probleme verursacht. Hatte gehofft, dass sich das mit Windows 10 besser aber leider habe ich momentan nicht mal eine Möglichkeit es runterzuladen. Drecks Connected Standby. Ansonsten wäre das Gerät wohl jetzt genau das was ich mir damals erhofft hatte. Performance ist aber auch bei der Z3*** Reihe mit 2 GB RAM schon verhältnismäßig Top. Leider ist die Appqualität nach wie vor miserabel bei Win8/10-Apps wenn man es mit… Read more »

spaten
5 Jahre her

Das klingt sehr interessant!

Mr.Ghost
5 Jahre her

Wenn man noch zwei/drei Monate wartet, gibts es das 8 Pro sicher wieder zu Hammer-Preisen zu kaufen.

Immatoll
Reply to  Mr.Ghost
5 Jahre her

Bleibt abzuwarten. Die „zweite Generation“ war ja ein ordentliches Downgrade zur Ersten.

Mr.Ghost
Reply to  Immatoll
5 Jahre her

Hat sich trotzdem sehr gut verkauft. Und die Specs der neuen Generation hören sich ja nicht schlecht an…

baine
5 Jahre her

Warum haben alle Tablets nur noch Atom Prozessoren, ausser dem Surface pro?
Nach der Ausstattung ist das Venue 10 besser in der Ausstattung und im Preis als ein Surface 3. Könnte dann der Nachfolger für mein Surface 2 werden.

Paddel
Reply to  baine
5 Jahre her

Die neuen Atomreaktoren in den Tablets sind energieeffizienter und haben dennoch Performanz. (Dies war eine qualifizierte Laienantwort)

baine
Reply to  Paddel
5 Jahre her

Aber reichen die Prozessoren nur um z.B. Asphalt aus dem Store zu spielen? Oder kann man auch mal Need for Speed auf Steam spielen, wie am Laptop?

kasax
Reply to  baine
5 Jahre her

CPU Leistung würde reichen, GPU nicht. Die Dinger sind nicht zum zocken geeignet, genauso wenig wie ein 400€ Laptop.

chefnet
Reply to  kasax
5 Jahre her

Naja wenn ein i5 mit nvidia 840m drin ist und die gibt es hin und wieder für 399€ dann kannst du auch zocken ?

kasax
Reply to  chefnet
5 Jahre her

Welches Need for Speed? Das was jetzt neu kommt, oder die grotten schlechten teile ab Most Wanted(2005)?

EffEll
Reply to  kasax
5 Jahre her

Klar reichen die Atoms für alle Spiele im Store. Deren Leistung ist mit dem Snapdragon 810 vergleichbar. Die x5/x7 Cherry Trail haben gegenüber dem alten Bay Trail Atom (z3xxx) sogar die doppelte GPU Leistung und selbst damit kann man alles aus dem Windows Store uneingeschränkt spielen. Selbst x86 Spiele funktionieren ganz gut wie Torchlight und selbst Diablo.

kasax
Reply to  EffEll
5 Jahre her

Ich dachte er meinte Steam Store 🙂
Klar die Windows Store Games würde alle Laufen.

In Bolivien
Reply to  baine
5 Jahre her

besser ist ja immer relativ aber das Surface 3 hat einen x7 Prozessor.

Schmitty
5 Jahre her

Interessante Geräte. Muss mein Surface 2 (RT) leider einschicken da der Bildschirm auf jegliche Berührung nicht reagiert. Habe es schon neu aufgesetzt. Gut das ich das Touch Cover noch hatte.