WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

DesktopWindows 10

Microsoft liefert neue Build aus und will den Fast Ring schneller beliefern

Microsoft Surface Book startmenü windows 10 farben

Microsoft hat gestern Abend eine neue Version der Insider Preview für Mitglieder im Fast Ring veröffentlicht mit der Build-Nummer 11082. Neue Features gibt es nicht, die Änderungen befinden sich laut dem Blogpost von Gabe Aul lediglich unter der Haube.

Stattdessen habe man sich darauf konzentriert, Verbesserungen und Bugfixes auszuliefern basierend auf dem Feedback der Windows-Insider seit dem November Update. Man arbeite derzeit am OneCore, sprich dem Kern des Betriebssystems, der es ermöglicht, dass Windows 10 auf den unterschiedlichen Plattformen laufen kann. Microsoft sei aktuell damit beschäftigt, den Code neu durchzuarbeiten, um OneCore effizienter zu gestalten, damit die Teams bald damit beginnen können, neue Features zu implementieren.

Zudem arbeitet Microsoft daran, die Auslieferung neuer Builds für Mitlieder des Fast Rings zu beschleunigen. Dafür werde man die Kriterien für die Auslieferung neuer Versionen überarbeiten, sodass diese zukünftig schneller bei den Insidern ankommen. Im Gegenzug werden die Builds aus dem Fast Ring zukünftig weniger stabil sein und noch mehr Bugs enthalten. Die Beliebtheit dieses Schritts unter Insidern werde man danach beobachten und das Tempo entsprechend anpassen.

Microsoft hat kürzlich außerdem eine Mail an Insider verschickt, die einen Link zu einer Umfrage enthält, in der man darum gebeten wird, einige persönliche und mehrere das Insider Programm betreffende Fragen zu beantworten. Die Umfrage ist in etwa 5-10 Minuten beantwortet und soll Microsoft dabei helfen, das Insider Programm einzuschätzen. Unter allen Teilnehmern wird ein Surface Book verlost.


Quelle: Microsoft

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
Desktop

Erste Windows 10 22H2 Vorschau ist da: doch ohne Änderungen

DesktopMicrosoftWindows 11

Microsoft reagiert auf Kritik zur Store-Richtlinie für Open Source-Software

Desktop

Microsoft integriert WebView 2 unter Windows 10

DesktopMicrosoftWindows 11

Microsoft Store: Bepreisung von kostenloser Software verboten

0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
33 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments