Microsoft patentiert verbesserte Sperrbildschirm-Benachrichtigungen

51

Microsoft Patent Sperrbildschirm Benachrichtigungen

Microsoft hat am 30. Juni 2014 einen Patentantrag beim US-amerikanischen Patentamt eingereicht, welches interaktive Benachrichtigungen am Sperrbildschirm beschreibt. Mit der beschriebenen Technologie müssten Nutzer das Smartphone nicht mehr entsperren, um zusätzliche Informationen abrufen zu können.

Wie auf den Skizzen zu erkennen ist, zeigt Microsoft den Windows Phone-Sperrbildschirm, wo von den wichtigsten Apps unter der Uhrzeit und dem Datum die Anzahl an Benachrichtigungen angezeigt werden. Aktuell müssen Nutzer die jeweilige App aufrufen, um nähere Details zu erhalten. Microsoft beschreibt in dem Patentantrag eine Umsetzung, bei der ein Tippen auf das jeweilige Symbol ausreicht, um zusätzliche Informationen anzeigen zu lassen.

So wird unter Windows Phone zum Beispiel ein Telefon-Icon mit einer Zahl daneben angezeigt, wenn verpasste Anrufe vorhanden sind. Tippt man auf das Icon, würde sich der Sperrbildschirm hochschieben und könnte anzeigen, welche Personen den Nutzer angerufen haben.

Der Patentantrag wurde am 4. Februar dieses Jahres publiziert und während wir nun wissen, dass Microsoft vor knapp zwei Jahren mit dem Gedanken gespielt hat, diese Funktionalität zu implementieren, ist es eher unwahrscheinlich, dass die „Rich Notifications“, wie sie Microsoft im Antrag nennt, noch ein Thema sind.

Wie fändet ihr dieses Feature unter Windows Phone?


via mspu / Quelle: USPTO

0 0 votes
Article Rating
Advertisements

Über den Autor

51 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments