WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

Hardware

vívomove: Garmin veröffentlicht eine Windows-kompatible analoge Smartwatch

Garmin vivomove Windows Phone

Wir haben in letzter Zeit verstärkt über Wearables berichtet, da immer mehr Produkte die Windows-Plattform unterstützen. Dazu zählen auch einige Garmin-Produkte, die sich bei unserer Leserschaft durchaus großer Beliebtheit erfreuen.

Nun hat das Unternehmen mit der vívomove eine schicke analoge Smartwatch veröffentlicht, die neben einem schönen Design auch einige Fitness-Tracking-Funktionen bietet. Ähnlich, wie bei der Runtastic Moment, können Schritte gezählt und damit gegangene Distanzen sowie die verbrannten Kalorien berechnet werden. Der Nutzer kann außerdem über die App ein individuelles Tagesziel festlegen. Außerdem gibt es eine Schlafanalyse.

Garmin Varianten

Laut Garmin bietet die vívomove eine Akkulaufzeit von einem Jahr, was im Vergleich zur Runtastic Moment oder der Withings Activité, welche jeweils rund 5 bis 8 Monate schaffen, durchaus eine Ansage. Auch preislich sind alle drei Produkte der jeweiligen Unternehmen auf etwa derselben Höhe. Garmins Sport-Variante mit schwarzem oder weißem Silikonarmband beginnt ab 169,99 Euro, die vívomove Classic mit schwarzem oder weißem Lederarmband kostet 219,99 Euro und die Premium-Variante aus Edelstahl oder goldenem Stahl und braunem Lederarmband kostet 299,99 Euro.

Bei den Funktionen schenken sich alle drei Uhren allerdings nichts und am Ende wird die Entscheidung wohl eine Frage des Geschmacks und der App-Qualität, wo Withings aktuell völlig wegfällt. Es ist jedoch erfreulich, dass es nun direkte Konkurrenz gibt für die Runtastic Moment.


Quelle: Garmin

Related posts
Hardware

Dell XPS 15 2022 Unboxing: Erster Eindruck von Dells Flaggschiff-Laptop

Hardware

Project Volterra: Microsoft präsentiert seinen ersten ARM-Mini-PC für Entwickler

Hardware

Lenovo präsentiert neue Yoga-Laptops und einen All-in-One

Hardware

AnkerMake M5: 3D-Drucker soll breite Masse an Kunden begeistern

10 Comments

Schreibe einen Kommentar