WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

EditorialMicrosoft

Wo ist Joe Belfiore und wohin soll er bei Microsoft zurückkehren?

Joe Belfiore Reddit AMA

Bei Joe Belfiore ist aktuell nur klar, wo er nicht ist: In Redmond, arbeiten.

Joe Belfiore hat sich am 20. Oktober 2015 eine Auszeit genommen, die noch immer andauert. Vorher war er Chef der Betriebssystemgruppe bei Microsoft. Diese Abteilung wurde seitdem zur Windows und Devices-Gruppe umbenannt, welche nun Terry Myerson führt. Er sitzt fest im Sattel unter der Führung von Satya Nadella.

Joe Belfiore ist seitdem auf Reisen, möglichst völlig abgelenkt von der Windows-Welt. Unter Windows Fans ist er der geheime Superstar. Sein Stil bei öffentlichen Auftritten war locker, fröhlich, fast schon familiär. Das mobile System, das unter seiner Führung gestaltet wurde, war einzigartig und gefiel den Fans. Die Verkaufszahlen waren höher als heute, die Gewinne blieben aber aus. Dennoch stellte sich Joe Belfiore bei seinen Konferenzen selbstbewusst vor die Journalisten und sprach voller Überzeugung von Windows Phone. Jahr für Jahr bis Ende 2015.

Trotz neuer Frisur erkennen ihn Windows-Fans auf seiner Weltreise, auf denen er fast ausschließlich iOS oder Android verwendet. „Um zu lernen“, muss er sich immer wieder per Twitter rechtfertigen. Fans, die ihn treffen, berichten aber, dass er sein Lumia dennoch immer bei sich hat. Auch ein Microsoft-T-Shirt trage er stolz.

Kein Platz beim Microsoft von 2016

Womit sein Weggang zu tun haben könnte, ist weiterhin nicht offiziell bekannt. Es mögen private Gründe sein, aber auch beruflich-politische. Wer Microsoft in diesem Jahr beobachtet hat, der dürfte erkannt haben, dass für den immer-freundlichen, immer-hoffnungsvollen Mr. Windows Phone heuer kein Platz war. Auf der Build 2015 war er der Star, Windows Phone und Cortana spielten gemeinsam die Hauptrolle. 2016 ist das Jahr von Windows am Desktop, Terry Myerson hat das Steuer übernommen. Für eine Doppelführung ist offenbar kein Platz, wohl auch nicht die Ressourcen vorhanden.

Denkbar ist, dass Microsoft den Manager für ein Jahr beurlaubt hat, um in seiner Abteilung aufräumen zu können. Zahlreiche Mitarbeiter, die an Lumia gearbeitet hatten, kannten Joe Belfiore und viele frühere Nokia-Mitarbeiter haben eng mit ihm und seiner Abteilung zusammengearbeitet. Sie wurden in diesem Jahr zum Großteil entlassen.

Laut seinem LinkedIn- und Twitter-Profil ist er noch bei Microsoft. Seine Position, die noch bei Wikipedia gelistet ist als Betriebssystem-Chef bei Microsoft, stimmt wohl nicht mehr. Seine Position auf LinkedIn beschreibt er folgendermaßen:

Long career doing many things… and still going! at Microsoft

Wo bei Microsoft?

Demnach arbeitet er zumindest noch bei Microsoft und seine Rückkehr zu den Redmondern hat er bereits für Ende Sommer angekündigt. Offen ist allerdings, wohin der hochrangige Manager bei Microsoft zurückkehren will.

Seine gesamte Abteilung wurde entweder entlassen oder in die Windows und Devices-Gruppe aufgenommen, welche nun bekanntlich Terry Myerson führt. Der Geräte-Gruppe, wozu auch die Surface-Reihe gehört, sitzt Panos Panay vor. Er arbeitet wohl derzeit am „Panos Phone“, wie das Surface Phone Microsoft-intern gerne genannt wird. Auch er wird demnach seine Position bei einer Rückkehr von Joe Belfiore nicht abgeben. Bei der Umstrukturierung ist Joe Belfiore übergeblieben, welche Microsoft im Mobilbereich profitabler und die Infrastruktur generell wesentlich straffer gestaltet hat.

Vorstellbar wäre, dass ab der Rückkehr von Joe Belfiore die Ressourcen von der Windows-Gruppe in eine neue Abteilung verlegt werden, die dann innerhalb der Windows & Devices-Gruppe unter der Führung von Joe Belfiore operiert. Diese würde sich daraufhin wohl erst einmal auf das User Interface stürzen, ist er doch ein Designer, der großen Wert auf Homogenität und Intuitivität legt. Ein erneuter Fokus auf Windows 10 Mobile wäre damit möglich.

Joe Belfiore Years

Rund um die Person Joe Belfiore gibt es eine Menge zu politisieren und sollte er tatsächlich nicht entlassen worden sein, wie viele behaupten, wird es eine schwierige Rückkehr für ihn werden. Der gesamte Konzern hat sich schließlich seit seinem Weggang komplett verändert.

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
DesktopMicrosoftWindows 11

Microsoft reagiert auf Kritik zur Store-Richtlinie für Open Source-Software

DesktopMicrosoftWindows 11

Microsoft Store: Bepreisung von kostenloser Software verboten

MicrosoftNews

Bericht: Microsofts neue Android-Abteilung soll PC und Smartphone näher verknüpfen

Microsoft

Der Xbox Game Pass für PC heißt nun PC Game Pass

0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
29 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments