WhatsApp Update bringt neues Design und Ausblenden der Navigationsleiste

91

WhatsApp für Windows Phone lässt in Sachen Funktionsumfang kaum Wünsche offen. Fehlende Funktionen, die man aus der Android- oder iOS-Version kennt, kann man an einer Hand abzählen. Das Entwicklerteam bemüht sich darum, dies auch zukünftig so zu halten, und aktualisiert WhatsApp für Windows regelmäßig.

Wichtigste Neuerungen

Seit heute lässt sich Version 2.17.52 aus dem Store herunterladen. Die darin enthaltenen Design-Änderungen stechen sofort ins Auge. Die Pivots der Chatansicht, Suche und Kontakt-Info wurden dem Stil von Windows 10 angepasst. Der momentan ausgewählte Menüpunkt wird unterstrichen, und ähnelt somit dem Design der Kontakte-App.

Eine der wohl meist gewünschten Funktionen ist die Möglichkeit, die Navigationsleiste ausblenden zu können. Mit der heutigen Aktualisierung geht der Wunsch der Windows-Nutzer nun endlich in Erfüllung. Blendet man nun die untere Navigationsleiste aus, bleibt kein schwarzer Rand mehr zurück. Die App erstreckt sich auf den ganzen Bildschirm. Allgemein hat man einige Verbesserungen an der Skalierung vorgenommen, wodurch WhatsApp auf hochauflösenden Displays noch besser aussieht.

Falls ihr gerne viele Medien über WhatsApp teilt, dann wird euch sicher freuen, dass man nun bis zu 30 Bilder und Videos gleichzeitig versenden kann. Zuvor betrug das Medienlimit 10. Außerdem besitzt die integrierte Kamera nun einen Button, um Fotos direkt aus der Galerie auszuwählen.

Weitere Neuerungen

Neben all den größeren Neuerungen, hat man auch noch kleinere Dinge optimiert. So wird beim Anhören von Sprachnachrichten über die Ohrmuschel nun endlich wieder das Display korrekt ausgeschaltet. Zudem werden beim Erstellen einer Sicherung auf OneDrive nur noch Medien hochgeladen, welche noch nicht im bisherigen Backup vorhanden sind. Dadurch wird die Upload-Zeit deutlich verkürzt. Windows Phone-Nutzer können sich auch mit einer neuen Sortierung der Smileys beglücken, und die neuen Animationen genießen.

Performance & Fehler

Das alles klingt sehr vielversprechend. Jedoch hat das ganze einen Haken: Performance-Einbußen. Auch dieses Update wird die langen Ladezeiten, welche einige Nutzer ertragen müssen, nicht beseitigen. Zudem muss die App beim Scrollen in Chats nun die Nachrichten immer nachladen, was neben den zahlreich vorhandenen Fehlern in der Skalierung, die Nutzererfahrung stark beeinträchtigt. Weitere Funktionen aus der Beta, wie eine GIF-Suche, 2 Faktoren Authentifizierung oder Speicherinformationen bleiben weiterhin außen vor.

[appbox windowsstore 9wzdncrdfwbs]

0 0 votes
Article Rating

Über den Autor

21 Jahre alt | Redakteur & Videoproduzent bei WindowsArea seit 2016

91 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments