Microsoft patentiert Surface Touch-Cover mit E-Ink-Display

2

Microsoft hat am 16. September 2016 ein durchaus interessantes Patent beantragt, welches ein Touch-Cover mit verbautem E-Ink-Display beschreibt.

Im Antrag wird beschrieben, dass das normale Display des Geräts dynamische Bedienelemente anzeigen sollte, während das Display im Tastatur-Cover für statische Inhalte verantwortlich sein soll. Das E-Ink-Display soll dabei allerdings nicht nur Tastaturen oder Texte darstellen können, betont Microsoft. So könnte das Display auf der Tastatur in einer App zur Musikwiedergabe auf dem Display im Cover die Album-Cover anzeigen oder auch das Vor- und Zurückspulen in Videos erlauben. Microsoft hat auch für Gaming ein mögliches Szenario vorgesehen und zwar sollen einerseits die üblichen Tastatur-Elemente angezeigt werden, allerdings könnten am Touch-Cover dann auch spezielle Eingabemethoden dargestellt werden, abhängig davon, an welcher Stelle man sich im Game befindet.

Das beschriebene zweite Display reagiere auf Touch-Eingaben, sei nicht biegsam, entfernbar und könne als Cover für ein Tablet dienen. Es ist eine relativ genaue Beschreibung eines Surface Touch-Covers.

Das Patent ist mit einem Antrag aus dem Jahr 2016 noch sehr aktuell, jedoch gehen wir davon aus, dass es wesentlich früher bereits entwickelt wurde. Trotz der Aktualität würden wir basierend darauf nicht unbedingt erwarten, dass ein kommendes Produkt damit ausgestattet wird. Es wäre allerdings jedenfalls eine Option für das Surface 5 mit ARM-Prozessor.


via mspu / Quelle: uspto

0 0 votes
Article Rating
Advertisements

Über den Autor

2 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments