Windows 10 S steht ab sofort zum Download für alle bereit

15

Am 2. Mai hat Microsoft die neue Betriebssystemedition Windows 10 S veröffentlicht und das Betriebssystem wird bereits mit dem Surface Laptop mitgeliefert. Allerdings schien der Redmonder Konzern nicht wirklich die Absicht zu haben, das Betriebssystem auch aktiv zu vermarkten.

Das könnte sich nun ändern. Neben der Tatsache, dass Windows 10 S-Notebooks ab sofort von Bildungseinrichtungen erworben werden können, steht das Betriebssystem nun auch für alle Nutzer zum Download bereit.

Windows 10 S Download – Voraussetzungen

Um Windows 10 S herunterladen zu können, müsst ihr eine aktivierte Windows 10 Pro-Installation besitzen. Windows 10 Home wird laut Microsoft „nicht empfohlen“ und momentan auch nicht unterstützt. Weshalb man keine Empfehlung abgibt, das „Upgrade“ von Windows 10 Home auf Windows 10 S zu machen, gibt das Unternehmen in der Dokumentation allerdings nicht an.

Windows 10 S kann also nur von Geräten installiert werden, die momentan mit Windows 10 Pro, Windows 10 Education oder Windows 10 Enterprise laufen.

Windows 10 S Download – Installation

Um Windows 10 S zu installieren, müsst ihr unter dem unteren Link den Installer herunterladen und den Anweisungen darin folgen. Ihr werdet während der Installation aufgefordert, einen Lizenzschlüssel einzugeben. Ihr könnt diesen Schritt überspringen, sofern ihr bereits eine aktivierte Version von Windows 10 Pro, Windows 10 Education oder Windows 10 Enterprise nutzt. Nach der Installation wird Windows 10 S automatisch aktiviert.

> Windows 10 S herunterladen

Windows 10 S – Einschränkungen und Zielgruppe

Windows 10 S ist eine Edition von Windows 10, welche nur die Installation von Anwendungen aus dem Windows Store erlaubt. Damit ist für den Nutzer zwar eine höhere Sicherheit gewährleistet, da traditionelle Desktop-Programme nicht einfach aus dem Internet heruntergeladen und installiert werden können. Über diesen Weg schafft es schließlich auch Malware auf den eigenen Computer.

Windows 10 S basiert allerdings auf Windows 10 Pro und bietet entsprechende Funktionen, welche für Unternehmen und im konkreten Fall vor allem Bildungseinrichtungen gedacht sind. Windows 10 S lässt sich leichter in bestehende Unternehmensinfrastruktur integrieren-

Es gibt allerdings auch einige weniger bekannte Einschränkungen mit Windows 10 S:  Auch Universal Apps lassen sich außerhalb des Windows Stores nicht installieren, sondern Unternehmen müssen ihre eigenen Business-Apps auf UWP-Basis in den Store bringen. Es fehlen einige wichtige Windows-Komponenten, darunter der Registrierungseditor, die Kommandozeile, Linux-Bash und PowerShell.

Zudem gibt es kein Management über Active Directory, da man hierzu einer Windows Domain beitreten müsste, was Windows 10 S nicht kann. Stattdessen müssen Unternehmen das Azure AD Join-Feature verwenden.

Am Ende gibt es noch die Einschränkungen im Windows Store, über die Microsoft nicht gerne spricht. Andere Browser, Antivirensoftware und Backup-Tools sind im Windows Store nicht gestattet.

Windows 10 S Installation rückgängig machen

Es könnte sein, dass Windows 10 S vom Hersteller eures PCs nicht ordentlich unterstützt wird, da beispielsweise manche Treiber nicht unterstützt werden. Bedenkt dies bereits bevor ihr Windows 10 S auf einem älteren Gerät installiert.

Wenn ihr Windows 10 S nicht mehr auf eurem PC nutzen und zur vorherigen Edition zurückkehren wollt, müsst ihr eine komplett neue Installation des Betriebssystems einspielen. Nutzt dafür das Media Creation Tool von Microsoft, um ein bootfähiges Medium zu erstellen und installiert daraufhin Windows 10 Home oder Windows 10 Pro auf eurem PC.

> Windows 10 S herunterladen


Quelle: Microsoft

0 0 votes
Article Rating

Über den Autor

15 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments